Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


HDH Hauptverband der Deutschen Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industriezweige e.V.

Bundesverdienstkreuz für Helmut Lübke


Dem Präsidenten der Spitzenverbände der Deutschen Holz- und Möbelindustrie, Helmut Lübke, ist das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden. Der Bundespräsident würdigte mit dieser hohen Auszeichnung die herausragenden Verdienste Lübkes um die deutsche Wirtschaft, insbesondere um die deutsche Möbelindustrie und den unternehmerischen Mittelstand. Überreicht wurde die hohe Auszeichnung Mitte Mai durch den Regierungspräsidenten der Bezirksregierung Detmold, Andreas Wiebe.

Helmut Lübke wurde nach einer Tischlerlehre und einer kaufmännischen Lehre sowie dem Abschluss als Betriebstechniker der Möbelwirtschaft Geschäftsführer der von seinem Vater mitbegründeten Polstermöbelfabrik COR. Jahrzehnte später übernahm er zudem die Geschäftsführung der Firma interlübke, mit der sich Vater Leo und dessen Bruder Hans 1937 als Hersteller von hochwertigen Schlafzimmermöbeln selbstständig gemacht hatten. Der heute 68-jährige ist nach wie vor geschäftsführender Gesellschafter von interlübke und Gesellschafter des Unternehmens COR, das von seinem Sohn Leo geleitet wird.


Seit Jahrzehnten setzt sich Helmut Lübke in verschiedenen Ehrenämtern für das Gemeinwesen und die deutsche Möbelindustrie ein. Unter anderem ist er Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Holz- und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industriezweige (HDH) sowie des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie e.V. (VDM).

aus ParkettMagazin 03/05 (Personalien)