Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Meisterwerke Schulte GmbH

Neubert-Einrichtungshäuser setzen auf Schulte Räume


Anlässlich des Holzhandelstags lud Meister Leisten dazu ein, im Einrichtungshaus Neubert in Würzburg das Studio-Konzept "Schulte Räume" zu begutachten. Die Präsentation bei Neubert gilt als besonders gelungen.

Schulte Räume, das Tochterunternehmen von Meister Leisten, begann vor einem Jahr, sein Studio beim Bodenbelagsfachhandel einzuführen. Das renommierte Einrichtungshaus Neubert gehörte mit zu den Ersten. Was auf 350 qm in Würzburg und 250 qm in Hirschaid entstanden ist, zählt Schulte Räume zu seinen Referenzobjekten. Inzwischen hat Neubert sein gesamtes Fertigparkett- und Laminatangebot auf Schulte Räume umgestellt.

Schulte Räume ist auf den Bodenbelagsgroßhandel ausgerichtet. Das eigenständige Unternehmen will eine "zweite Marke" von Meister Leisten sein und baut auf ein großenteils hochwertiges, straffes Kernsortiment. Geboten werden Exklusiv-hölzer, aber nicht das breite und tief gestaffelte Holzfachhandels-Sortiment von Meister Leisten. Erklärtes Ziel dieser Strategie: Kunden, die Bodenbelagsspezialisten, Raumausstatter oder Einrichter sind, sollen nicht überfordert werden.


Gleichzeitig ist das Sortiment SB-tauglich. Der SB-Charakter tritt bei Neubert in Würzburg jedoch nur dezent in Erscheinung, weil großzügige Räumlichkeiten eine Trennung ermöglichen: Das Studio mit übersichtlicher, modern aufgemachter Einführung in das Gesamtprogramm liegt ein Stockwerk über dem Mitnahmelager.

Schulte Räume ist in Deutschland, in der Schweiz und Österreich aktiv. Der Vertrieb erfolgt über Bodenbelagsgroßhändler und industriefähige Großabnehmer wie Neubert oder die Lutz-Einrichtungshäuser mit 45 Stand-orten in Österreich. Etliche Möbelhäuser taten mit dem Konzept von Schulte Räume den ersten Schritt in den Parkett- und Bodenbelagshandel. Von ihnen wird erwartet, dass sie ihr Verkaufspersonal entsprechend schulen. Die Einrichtung eines Studios in der Mindestgröße mit zwei nachgestellten Wohn-Situationen, acht Palettenstellplätzen und "Rundum-Sorglos-Paket" kostet den Kunden 10 bis 25.000 EUR. Als Stellfläche benötigt werden mindestens 40 qm, besser 80 qm bis 120 qm. Die 350 qm bei Neubert in Würzburg sind ein Sonderfall.

aus ParkettMagazin 03/04 (Marketing)