Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Witex

"Kunden den Weg ins Objektgeschäft geebnet"


Erst der erfreuliche Abschluss des Geschäftsjahres 2007 mit deutlichen Umsatzsteigerungen und dann dieser Domotex-Auftritt: Die Stimmungslage bei Witex erinnerte an beste Zeiten, was nicht zuletzt auch daran lag, dass der Eintritt ins Objektgeschäft im großen Stil zelebriert werden konnte: mit Fußböden für Volkswagen und mit dem exklusiv für das neue Porsche-Museum entwickelten Belag "Cera Stone", der auf der Contractworld mit dem "Innovationspreis Architektur und Boden" prämiert wurde.

Bei der Produktdarstellung konzentrierte sich der Hersteller auf seine Laminat-Designkollektion "Xenia", die dadurch besticht, dass auf Holzreproduktionen verzichtet wird. Laminat ist nach Auffassung der Ostwestfalen "eben keine Parkettimitation, sondern ein High-Tech-Produkt in einem eigenständigen Marktsegment, dessen Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist".

Wie es heißt, waren die Auftragsbücher am Ende der Messe gut gefüllt. Spitzenreiter bei den Bestellungen sei eindeutig die neue Xenia-Kollektion gewesen, und zwar über die gesamte Dekor-Bandbreite, gefolgt von den objektgeeigneten Produkten "Grande", "Castilia" und "Marena".

Die Standkonzeption erwies sich als Brückenschlag zwischen den beiden Positionierungen, die das Unternehmen am Markt einnimmt: Nach wie vor Bestand hat die Bindung an Handel und Handwerk, während die "Bodenmanufaktur" jetzt auch den gehobenen Objektbereich bedient. "Mit unserem Auftritt und unseren Produkten ebnen wir unseren Kunden den Weg ins Objektgeschäft, auch das verstehen wir unter unserer Rolle als Partner des Handwerks", erläuterte Marketingleiter Markus Schätzle.

Windmöller Flooring Products GmbH
Holzreproduktionen suchte man auf dem Messestand von Witex vergeblich.

Einmal mehr wurden den Fachbesuchern Produktentwicklungen zur Beurteilung vorgelegt. Den höchsten Zuspruch fanden dabei "Ceraclic stone", die mineralische Witex-Trägerplatte mit einer 3 mm starken Steinoberfläche, die nach dem Designer Lars Contzen benannte Ceraclic-Kollection für ein ganzheitliches Raumkonzept sowie die Elastoclic-Programmergänzung "Designvinyl", ein Fertigboden im Paneelformat mit Holz- und Steindekoren.

Nach Aussage von Dr. Börge Schümann will Witex in den nächsten Jahren jährlich zweistellig wachsen. "Der erfolgreiche Messeauftritt, die große Nachfrage nach den Witex-Neuheiten und die bislang höchste gemessene Besucherfrequenz geben hinreichend Anlass anzunehmen, dass die gesteckten Ziele auch erreicht werden", ist der Geschäftsführer zuversichtlich.

aus ParkettMagazin 02/08 (Marketing)