Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Uzin Utz AG

Uzin Utz: Dr. Roland Krieger scheidet aus Vorstand aus


Zum 1. Juli 2005 ist Dr. Roland Krieger (62), Technischer Vorstand der Uzin Utz AG, nach über 25 Jahren altersbedingt aus dem Unternehmen ausgeschieden. Nun neigt sich eine erfolgreiche Karriere ihrem Ende zu. Mehr als ein Viertel Jahrhundert prägte Technikvorstand Dr. Krieger durch seine Expertise und seine Marktkenntnisse die Geschichte des Verlegewerkstoffherstellers.

Der promovierte Chemiker hatte von 1971 bis 1978 bei der K.J. Quinn GmbH, einem Hersteller von PUR-Systemen für Beschichtungen, Klebstoffe und Lederzurichtungsmittel, gearbeitet und dort die Entwicklungsabteilung der Industrial Coatings Division aufgebaut. 1978 wechselte er dann zurück in seine Heimatstadt Ulm und trat als Entwicklungsleiter in die Geschäftsleitung der damaligen Georg Utz GmbH ein. Nach der schnell folgenden Entwicklung wichtiger Schlüsselprodukte wurde ihm 1985 Gesamtprokura erteilt. 1997 kam die Berufung in den Vorstand der Uzin Utz AG. Dort verantwortete er seitdem das Ressort Produkttechnik, das maßgeblich seine Handschrift trägt.

Als durchsetzungsfreudiger Experte genießt Dr. Krieger eine hohe Reputation in der gesamten bauchemischen Industrie. Mit seinem pragmatischen Denken brachte er frischen Wind in die Branche, so Uzin Utz. So war er maßgeblich an der Gründung der Gemeinschaft Emissionsarme Verlegewerkstoffe (GEV) beteiligt und hat deren Kennzeichnungssystem Emicode EC1 mit zum Erfolg geführt. Als Vorsitzender der TKB (Technische Kommission Bauklebstoffe) im Industrieverband Klebstoffe, als Vorstandsmitglied der GEV sowie als Mitglied diverser Fach- und Normungsgremien vertritt der promovierte Chemiker seit vielen Jahren die Interessen der Klebstoffindustrie.

Uzin Utz AG
Dr. Roland Krieger

Was Dr. Krieger nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand nun macht, ist nicht mit Ruhestand zu verwechseln, betonte Uzin Utz. Als freiberuflicher Berater und Bevollmächtigter für Sonderaufgaben wird er für das Unternehmen schwerpunktmäßig das Verbands- und Patentwesen weiter betreuen und sich intensiv um den Markt China kümmern.

aus FussbodenTechnik 04/05 (Personalien)