Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Loba

Mobilisierung durch Schulungen


Loba versteht es, auf sich aufmerksam zu machen, und auf der Domotex waren Verkaufsleiter Dieter Bonn hörbar und Exportleiter Antonio Riccio sichtbar in ihrem Element. Die Produkt-information - teils lautstark als Show dargeboten - stellte die neue Versiegelungslinie "Easy Line" in den Vordergrund. Die hohe Ausländerbeteiligung unter den Besuchern kam dem Bestreben entgegen, die ohnehin bereits gut entwickelten Exportaktivitäten weiter zu beleben.

Die "Easy Line", für die das Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte 2001 den Startschuss gab (ParkettMagazin 6/01), sorgte dafür, dass das Jahr für Loba vergleichweise positiv endete. "Easy Line kam gerade zur rechten Zeit, um den zu diesem Zeitpunkt allgemein einbrechenden Umsatz abzufangen", betonte Bonn. Easy Line stellt darauf ab, dem verlegenden Handwerk bei geringem Material- und Arbeitsaufwand ein optimales Ergebnis zu ermöglichen. In Verbindung mit dem 2K-Wasserlack WS 2K-Supra eigne sich das System auch für den Objekteinsatz.


Vor allem seine Inlandspartner bereitet Loba derzeit auf verstärkte Aktivitäten im Bereich Service vor. In der Loba-Zentrale werden Aufbau und Ausbau eines Service-Centers, das mit drei Anwendungstechnikern u.a. speziell für den Objektbereich besetzt sein wird, vorangetrieben. Für Großhändler sind Aktiv-Trainings-Veranstaltungen geplant. Einen der wichtigsten Ansatzpunkte für internes und externes Verkaufstraining sieht Dieter Bonn beim Thema Zubehör: "Die Chancen, Mehrerlöse durch Zubehör zu erzielen, werden bisher unzureichend genutzt, teilweise sogar gänzlich vertan."

aus ParkettMagazin 01/02 (Marketing)