Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


30 Mio. EUR Investitionen innerhalb der nächsten drei Jahre geplant

Parador forciert das Wachstumstempo

Trotz allgemeiner konjunktureller Talfahrt gelingt es Parador, kontinuierlich zu wachsen. Auch 2005 soll der Umsatz weiter zunehmen: 160 Mio. EUR strebt die Hülsta-Tochter an, das sind 6,5% mehr als im Vorjahr. Auch 2006 will das Unternehmen weiter zulegen; einen kräftigen Schub erhofft man sich dabei unter anderem von der 2005 erfolgreich eingeführten designorientierten Trendtime-Kollektion, die zum nächsten Jahr massiv ausgebaut wird.

Volkmar Halbe ist stolz. "Sogar im Krisenjahr 2003 wies die Bilanz unseres Unternehmens ein solides Nettowachstum in Höhe von 3,5% aus.

Selbst die im Jahr 2004 eingestellte Möbelproduktion konnten wir erfolgreich auffangen und über das Wachstum im Kerngeschäft Boden kompensieren", verkündete der Parador-Geschäftsführer auf einer Fachpressekonferenz in Coesfeld, dem Hauptsitz des Unternehmens, das zur Hülsta-Gruppe gehört. "Im Jahr 2005 erwarten wir in der Parador-Gruppe einen Umsatz in Höhe von 160 Mio. EUR."

Vor allem in den Bodensortimenten konnte Parador nach Angaben von Volkmar Halbe seine Marktanteile weiter ausbauen. "Gerade im Bereich der Massivholzdiele konnten wir schon kurze Zeit nach Markteintritt erfreuliche Umsätze realisieren."

Insgesamt werde das Jahr 2005 mit einem Wachstum von zirka 6,5 % abgeschlossen, die Exportquote werde 35 % betragen. "Nach Umsetzung einer konzentrierten Länderstrategie konnte Parador sich vor allem in Europa als Anbieter hochwertiger Bodenprodukte durchsetzen", erklärte Halbe.

Millionenschwere Investitionen

Nach einem sehr investiven Jahr 2004 an den Standorten Güssing (Österreich) sowie Bornheim und Coesfeld mit einem Investitionsvolumen von zirka 10 Mio. EUR beliefen sich die Investitionen 2005 auf weitere rund 4 Mio. EUR. "Innerhalb der nächsten drei Jahre sind Investitionen in Höhe von 30 Mio EUR geplant", so Halbe. Eingesetzt werden solle das Kapital zum einen für die Ausweitung der Parkettproduktion in Güssing, zum anderen für den weiteren Ausbau der MHD-Fertigung in Bornheim. Die konkrete Projektierung läuft bereits.

Die weitere Expansion des Bodenbelagsspezialisten vorantreiben soll Lubert Winnecken, der Anfang Juni in das Unternehmen eintrat und zunächst die Leitung der internationalen Vertriebsorganisation und nach dem Ausscheiden von Michael Becker, der zu Kärcher gewechselt ist, die Gesamtvertriebsleitung übernommen hat.

Trendtime 2006: Massivholzdiele inklusive

Zu Beginn dieses Jahres stellte Parador auf der Paravision mit Trendtime eine neue designorientierte Laminat- und Fertigparkett-Kollektion vor. Mit Trendtime endstand nicht nur eine komplexe Bodenkollektion. Die Marke Parador wurde im Produkt-Portfolio bereichert um eine Designspitze, über die fünf emotional visualisierte Wohnstile (Modern Style, African Style, New Style, Zen Style, Country Style) einen Bogen spannen. Trendtime hat sich im Markt etabliert. Der Anteil dieser Kollektion beläuft sich nach Angaben Halbes schon auf etwa 15% vom Gesamtumsatz. "Mit der Trendtime-Kollektion ist es uns gelungen, zu Beginn des Jahres entscheidende Technologie- und Designimpulse zu setzen", bekräftigt der Parador-Chef.

2006 fährt Parador im Trendtime-Sortiment mit der Bodenreform in Sachen Design fort. In zwei gängigen Trendtime-Formaten wird die Massivholzdiele Einzug halten und somit das Sortiment um die Königsdisziplin der Echtholzböden komplettieren. Neun trendige Hölzer wie Birne, Eiche (kerngeräuchert oder gekälkt), das exotische Jarrah, Teak, Walnuss, Wenge, Pitch Pine oder amerikanische Kirsche werden ab Februar 2006 als Trendtime 1, der 16 x 136 mm Stabdiele, in den Handel kommen. Bei Trendtime 2, dem Kurz-Stab im Format 16 x 95 mm, stehen Massivholzdielen in Ahorn, Buche, Eiche, Kirsche, Merbau, Walnuss und Wenge zur Verfügung. Durch die Auswahl zwischen trendigen Hölzern, insgesamt sechs Längen, den Sortierungen Select und Classic sowie den zwei Oberflächenbehandlungen ölimprägniert und lackversiegelt lenkt das Trendtime-Massivholzdielen-Sortiment mit insgesamt 66 neuen Artikeln, allesamt inklusive verlegefreundlicher Click-Mechanik und V-Fuge, die Aufmerksamkeit auf sich.

Laminat-Neulinge

Der Natur in eigenen Holzinterpretationen verblüffend nahe kommen oder fernab dem Vorbild der Natur neue dekorative Variationen entwickeln - beide Wege geht Parador in der neuen Trendtime-Laminat-Kollektion. Aufmerksamkeitsstarke Laminat-Neulinge durchziehen alle fünf Trendtime-Formate. Bei Trendtime 1, dem Format mit Dielenoptik, warten Trend-Interpretaionen wie Makassar, Palisander, Teak natur, Pinie grau und Eiche parisienne grau mit Feinholz-, Design- oder Ölstruktur auf ihre Entdeckung.

Beim Stab-Format, Trendtime 2, stehen Makassar Feinholzstruktur und das exotische Snakewood in Feinholzstruktur zur Verfügung. Das Trendlaminat der neuen Saison Makassar bietet Parador auch bei Trendtime 3 als Fischgrät-Laminat zum Klicken.

Im designorientierten Maxiformat, Trendtime 4, bestechen Fantasie-Dekore wie Stripes Red, Y-Blue, Rohstahl Ölstruktur, Beton Steinstruktur oder Birke-Multiplex Ölstruktur. Die Reihe der Stone-Click-Typen wird bei Trendtime 5 mit Botticino Ölstruktur fortgesetzt.

Stilmodifikationen

Parador GmbH & Co. KG
Trendtime Massivholzdiele Pitch Pine.
Parador GmbH & Co. KG
Trendtime Laminat Eiche natur.
Parador GmbH & Co. KG
Trendtime Laminat Snakewood.

Parador ist mit Trendtime seinem Anspruch treu geblieben, aktuelle Wohnsehnsüchte aufzuspüren und sie mit einer zeitgemäßen Bodenkollektion und visuell ansprechenden Bildsprache zu materialisieren. Der Premiere von Trendtime im Januar folgte eine Trendtour, um am Barometer internationaler Wohntrends neueste Präferenzen abzulesen. In der Abteilung Produktentwicklung und Innovation unter Leitung von Udo Tünte hat man dem Salone di Mobile, der weltweit bedeutendsten Interieurmesse, in Mailand erneut auf die Finger geschaut. Das Ergebnis sind feine Stilmodifikationen. Im kommenden Jahr zeigt Trendtime insbesondere die Evolution des so genannten Modern Style und New Style.

Modern & Mixed Culture Style

"Die Trendspur im Modern Style führt breiter als im Vorjahr auf die Kombination von moderner Geradlinigkeit mit Stileinflüssen unterschiedlichster Kulturen", erklärt Udo Tünte. "Modern meets Mixed Culture Style - hier treffen Neo-Barock, Ethno Japan und afrikanische, orientalische wie mexikanische Einflüsse aufeinander."

Beispielhaft für diesen Modern & Mixed Culture Style hat Parador im Trendtime-Sortiment den bereits etablierten Modern Country Style weiter entwickelt, für den die Bodenneulinge TT5 Laminat Botticino Classico, TT1 Eiche Parisienne grau braun, und TT1 Laminat Pinie grau stehen. Für exklusives Bodenambiente im "African Style" steht ab 2006 vor allem die TT1 Massivholzdiele Jarrah.

Modern Style exotic

Lack, Ornamente, Teak und organische Skulpturen heißen die angesagten Wirkware der neuen Zeit, meint Tünte. "Modernes Wohnen wird heute stark überlagert mit dekorativen Elementen." Stilbewusste Endverbraucher, die in diese Richtung ein ausdrucksstarkes Bodenambiente suchen, stoßen bei Trendtime II auf den Modern Style exotic und Böden wie TT2 Laminat Snakewood, TT1 Laminat Makassar, TT1 Laminat Palisander, TT1 Massivholzdiele Teak sowie TT2 Massivholzdiele Wenge.

New Style - Raw Materials

Organische Verrundungen, die Auflösung von Formen, reduzierter Formenminimalismus - all das steht und stand für den New Style, erklärt Udo Tünte. "Die Favorisierung und ein neuer Umgang mit Kunststoffen, der spielerische Einsatz kristalliner Formen, Hightech mit neuen Produktionsverfahren: Der New Style lebt in modifizierter Form weiter." Ein Bodenambiente, das nicht verspielt sei, sondern den puren Umgang mit den Elementen zeige, finde sich dazu passend bei Parador Trendtime im New Style - Raw Materials: Hier darf der Bodenliebhaber ab Februar 2006 zusätzlich zwischen spannenden Laminatinterpreationen im Maxiformat wie TT 4 Laminat Rohstahl, TT 4 Beton grau oder TT 4 Birke Multiplex wählen.

New Style - Modern Retro

Stilelemente vergangener Zeiten begleiten uns heute in zeitgemäßen Einrichtungen. Der Retro-Look lebe weiter, meint Udo Tünte. "Er knüpft als Zeitinsel dort an, wo das bunte, spacige Design einst aufhörte." Parador zeigt bodennah die Rückbesinnung auf typisches Design der 60er und 70er Jahre. Auf den Trendtime Bestseller Stripes Green, dem farbenfrohen Maxi-Laminat mit Contzen-Design, folgen die neuen Retro-Interpretationen TT 4 Blue Y und TT 4 Stripes Red.

Online-Raum-Designer als zeitgemäßes Beratungstool

Dass die Entscheidung für ein Produkt lange vor dem Besuch eines DIY- oder Fach-Händlers stattfindet und ebenso wenig am Point of Sale entschieden wird, hat man bei Parador schon länger erkannt. Zu Beginn des Jahres hat der Bodenbelagsspezialist einen komplett überarbeiteten Internet-Auftritt ins Web gestellt, der durch eine optimierte Navigation, bessere Bildqualität, Zoom-Funktionen und neuen Interaktionsebenen dem geänderten Mediennutzungsverhalten zeitgemäß Rechnung trägt. Durch die Entwicklung des Online-Beratungstools Raum-Designer ist es Parador jetzt gelungen, die Beratungsqualität auf der Online-Ebene zu erhöhen.

Der Raum-Designer soll auf der Ebene zeitgemäßer digitaler Kommunikation die konkrete Beratung übernehmen, die bislang nur den Kunden erreichte, der sich schon auf den Weg zum Handel gemacht hatte. Der Raum-Designer fungiert als verlängerter Arm des Handels und ist eine Vorab-Investition, die auf Herstellerseite als Service-Instrument zum Tragen kommt. Darüber hinaus kann der Handel am PC-Terminal selbst den Raum-Designer zu Hilfe nehmen, um vor Ort die Beratungsqualität für seine Kunden zu erhöhen. Neben Online-Shop und Online-Bilddatenbank, die die Interaktivität auf der Website vor allem auf der Ebene "Hersteller-Händler" erhöhen, wird durch den Raum-Designer ein höheres Maß an Interaktivität zwischen Hersteller und Konsument erreicht.


Parador - Daten und Fakten

Erwarteter Gesamtumsatz der Parador-Gruppe 2005: 160 Mio EUR
Wachstumsquote: ca. 6,5 %
Marketingbudget 2005: 4,2 %
Exportquote: 35 %
Investitionen 2005: 4 Mio EUR
Mitarbeiterzahl: 600

aus BTH Heimtex 10/05 (Sortiment)