Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


FEB Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V.

Der Markt für elastische Bodenbeläge


Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für elastische Objektbeläge waren 2002 sehr schwierig:
- Die unerfreuliche konjunkturelle Entwicklung wirkt sich auch negativ auf gewerbliche und öffentliche Bauvorhaben aus; Projekte werden gestrichen oder verschoben
- von den 41.500 Unternehmens-insolvenzen 2002 ist der Baubereich überdurchschnittlich betroffen; fast 10.000 Zusammenbrüche sind hier zu verzeichnen
- die Zahlungsmoral hat sich erheblich verschlechtert
- die wichtigen Rohstoffen wie Erdöl haben die Preise drastisch angezogen

Als Folge ist der Absatz elastischer Objektbeläge 2002 deutlich geschrumpft. Konkrete Zahlen gibt es nicht, der FEB hält aber einen Rückgang von -10% für realistisch.

Das Jahr 2003 verspricht wenig Besserung:
- das Wirtschaftswachstum wird nach jüngsten Prognosen unter 1% liegen,
- die Logistikkosten steigen
- die neuen Steuergesetze lassen Negativ-Effekte auf den Wohnungsbau erwarten

FEB Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V.
Frank Fissel (Marley Floors), Christian Hänel (Likolit), Ivo Schintz (Tarkett Sommer) und Martin Thewes (Forbo Linoleum) repräsentieren den neugegründeten Fachverband elastische Beläge.

Wege aus der Krise:
- Public private partnerships wie in Großbritannien, wo öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Krankenhäuser oder Gefängnisse von privaten Investoren gebaut und betrieben werden
- die beengte Finanzlage der Länder und Kommunen bremst die dringende Ausweitung der öffentlichen Investitionen, daraus folgt ein Trend zu privatwirtschaftlichen Lösungen im Hochbau,
- die demographische Entwicklung in Deutschland mit einem steigenden Anteil älterer, besser situierter Verbraucher erhöht die Nachfrag nach hochwertigem Wohnraum in Alten- und Pflegeheimen

aus BTH Heimtex 02/03 (Wirtschaft)