Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Carl Prinz GmbH & Co. KG

Prinz: Treppenkantenprofil für Parkett und Laminat


Pünktlich zu den Messen bringt Prinz eine neue Entwicklung auf den Markt: das zum Europa-Patent angemeldete "Prinz PS 400"-Treppenkantensystem. Geeignet für Parkett und Laminat von 7 bis 15 mm deckt es laut Hersteller alle gängigen Belagstärken ab. Das System besteht aus einem massiven, 2 mm starken Aluminium-Basisprofil un einem darauf abgestimmten Aluminium-Oberprofil.

Neu ist die Befestigungstechnik: Nach Verlegung der Setzstufe wird das Basisprofil auf die Trittstufe verschraubt. Der Kanal im Basisprofil nimmt den Führungssteg des Oberprofils auf. Dieses passt sich dann stufenlos in der Höhe an den Bodenbelag an und fixiert Tritt- und Setzstufe. Befestigt wird das Oberprofil mit Bohrschrauben, die ein Gewinde in den massiven Schraubsockel des Basisprofils treiben. Da die Bohrschrauben mit dem gesamten Gewindeumfang toleranzfrei im Material sitzen, entsteht ein optimaler Kraftschluss. Auch bei besonders hoher Belastung der Treppe wird laut Prinz ein Lockern und Reißen der Schrauben dauerhaft verhindert.

"Prinz PS 400"-Profile sind in vier Eloxaltönen erhältlich: gold, silber, sahara und havanna. Ober- und Unterprofile sind inklusive Befestigungsmaterial zusammen schrumpfverpackt und in zahlreichen Längen erhältlich.

Carl Prinz GmbH & Co. KG
Das Oberprofil wird mit seinem Führungssteg in das Unterprofil aufgenommen.
Carl Prinz GmbH & Co. KG
Durch die kraftschlüssige Verbindung wird laut Hersteller das Lockern des Treppenkantenprofils dauerhaft verhindert.

Bau: Halle B6, Stand 100 A

aus ParkettMagazin 06/04 (Sortiment)