Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Zeitschrift Ökotest findet bei Korkparkett kaum bedenkliche Inhaltsstoffe

Praxis-Prüfung nicht immer optimal

In ihrer Juli-Ausgabe hat die Verbraucherzeitschrift Ökotest unter anderem Korkparkett genauer unter die Lupe genommen. Die Tester waren im Großen und Ganzen mit den Schadstoff-werten der 12 untersuchten Produkte zufrieden. Allerdings ließ die Qualität der Korkparkette hinsichtlich Maßhaltigkeit, Fliesengröße und Resteindruck gelegentlich zu wünschen übrig.

Die Prüfkammer überstanden bis auf ein Produkt alle naturbelassenen Korkparkette mit Bravour und einem "sehr gut". Lediglich beim Produkt 'Apollo natur Klebekork' von Luso-Kork fand das Deutsche Teppich-Forschungsinstitut (TFI), das die Untersuchungen für Ökotest durchgeführt hat, Phenole (160 /cbm) und flüchtige organische Bestandteile exklusive Phenole in einer Größenordnung von 346 /cbm. Diese Werte sind auch nach den Anforderungen des Kork-Logos, das das Produkt allerdings nicht trägt, nicht zulässig.

Die schlechte Nachricht: Die Qualität der Korkparkette hinsichtlich Maßhaltigkeit, Fliesengröße und Resteindruck wurde gelegentlich vom Ökotest bemängelt.

In der Kategorie Praxistest erhielten sieben Produkte ein "gut", wobei in allen Fällen die mittlere Maßänderung über dem Normwert von 0,4 % gelegen habe. Andere Mängel sah Ökotest in einer erhöhten Standardabweichung (über 50 %), d.h. die Streuung zwischen den verschiedenen Korkfliesen eines Produktes sei zu hoch gewesen, meint die Verbraucherzeitschrift.

Bei einem Produkt (Ziro-Korkparkett Domicil) wurden die Maßhaltigkeit und die zu starken Schwankungen zwischen den eigentlich guten Resteindruck - Werten bemängelt. 'Tomar massiv natur' von Nabo-Kork wiederum hat einen Resteindruck und zu starke Schwankung bei den ansonsten ordentlichen Abmaß-ungen gezeigt.

Zudem erregte bei drei Produkten (KWG FO 8092 Kork Bodenbelag, Roma Korkparkett, Art. 11963 und Wicanders Country RN 0201) die Rohdichte des Korks den Unmut der Prüfer. Die beiden ersteren lagen mit Werten von 410 bzw. 412 kg/cbm deutlich unterhalb der Norm und auch unterhalb den Anforderungen des Kork-Logos von 450 kg/cbm.

Da ein Teil der mit dem Kork-Logo ausgezeichneten Produkte den Untersuchungen von Ökotest zu Folge in einigen, vor allem technologischen Aspekten, nicht den Mindestanforderungen des Kork-Logos entsprach, stellte die Verbraucherzeitschrift das Kork-Logo etwas in Frage.

Die Selbstkontrolle der Hersteller bei der technologischen Prüfung funktioniere also nicht ganz, meint Ökotest in seiner aktuellen Ausgabe. Außerdem sei nicht eindeutig nachvollziehbar, welche Korkfliesen das Kork-Logo tragen dürften.

Angespielt wurde mit dieser Aussage auf eine Angabe von Amorim/Corklife, die angeblich eine Ware stellvertretend für alle versiegelten Produkte testen ließen.


Trotzdem können die Hersteller von Korkparkett mit den Ergebnissen der Ökotest-Studie zufrieden sein.

Sechs Produkte erhielten insgesamt die Note "sehr gut", vier Mal verteilte Ökotest ein "gut" und jeweils einmal ein "befriedigend" bzw. ein "ausreichend".


Stellungnahme Ziro-Kork

"Das insgesamt gute Testergebnis für die geprüften Korkfußböden und auch das gute Ergebnis für das eigene Produkt ist für uns sehr erfreulich und wertet insgesamt das Naturprodukt Kork als Bodenbelag auf.

Trotz dieses erfreulichen Fazits ist Kritisches zur Arbeitsweise von Ökotest anzumerken:
1. Für unser Produkt "Domicil" wurde ein Resteindruck moniert, obwohl die gemessenen Werte hervorragend sind. Dies musste Ökotest auf Nachfrage auch einräumen und wird dies im Internet und im nächsten Heft korrigieren.

2. Bewertet wurden beim Fliesenformat die gemessenen Durchschnittswerte. Von Bedeutung ist allerdings nur die Abweichung der Formate der einzelnen Fliesen untereinander. Sinn machen würde nur die Angabe der maximalen Abweichung.

3. Ökotest stellt einen Preisvergleich an. Geprüft wurden allerdings sehr unterschiedliche Produkte, die teilweise massiv und teilweise furniert sind, teilweise einfachste Standarddekore und teilweise exklusive Design-Dekore. Der Verbraucher muss aber von der Art der Darstellung davon ausgehen, dass die geprüften Produkte gleichartig sind. Er leitet dadurch ein Preis-Leistungsverhältnis der einzelnen Anbieter ab, das jeder Grundlage entbehrt.

Der Rat von Ziro-Kork an Ökotest deshalb: Bleiben Sie ruhig kritisch und spüren Sie Problembereiche auf. Aber bitte mit mehr Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein, auch gegenüber den jeweiligen Anbietern."

aus ParkettMagazin 04/04 (Sortiment)