Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


MZE beschreitet neue Wege rund um die Schlafraum-Gestaltung

Konzept "Der rote Salon"

NEUFAHRN (P.S.) - Entwicklungen erkennen, Tendenzen analysieren, Konzepte erarbeiten bzw. realisieren und Umsetzungen betreuen - das sind aus Sicht von Helmut Stauner, bei MZE verantwortlich für die Schienen "MondSchein" und "DekoTrend", zentrale Aufgaben eines Einkaufsverbandes.

Wir erkennen die Entwicklung, dass der Verbraucher für die Gestaltung seines Schafzimmers Inspirationen' benötigt, die er in vielen Bettenfachgeschäften zur Zeit nicht erhält", sagt Helmut Stauner. Der Verbraucher wünscht sich konkrete Vorschläge bei Farben, Formen und Gestaltungsmöglichkeiten für sein Schlafzimmer, welches immer mehr zu einem Raum avanciert, in dem der Mensch Ruhe und neue Kraft gewinnt.

Viele Anbieter haben ihre Präsentation jedoch nach wie vor auf die reinen Funktionen des Schlafzimmers - beispielsweise auf ein Bett zum Schlafen oder einen Schrank zum Aufbewahren von Kleidung - reduziert und lassen den Kunden mit der eigentlichen Gestaltung allein. Zudem sehen die MZE-Verantwortlichen eine Gefahr darin, die Gesamtstrategie eines Fachgeschäftes ausschließlich auf den Aspekt Gesundheit' zu reduzieren, da dieses Thema nicht genügend potenzielle Kunden und damit zu wenige Zielgruppen anspricht.

Gerade die Raumausstatter und Inneneinrichter haben es in letzter Zeit verstanden, dem Verbraucher ein kompetenter Ansprechpartner in Sachen Schlafraum zu sein. Um auf dieser Schiene keine Kunden zu verlieren, hat MZE das Konzept des "roten Salons" entwickelt. Die fulminante Präsentation dieses Themas geschieht über modische Textilien, farbige Betten, Kojen und Böden sowie opulente Stoffe und geschmackvolle Accessoires.

MZE-Möbel-Zentral-Einkauf GmbH
Das MZE-Konzept des "roten Salons"

Darüber hinaus kann ein Shop-Konzept installiert werden, das die MZE-Mitglieder beim Verkauf der entsprechenden Produkte maßgeblich unterstützt. Der "Rote Salon" wird vom Verband langfristig betreut und individuell auf das jeweilige Haus abgestimmt.

Gerade heute gibt es innerhalb der Bettenbranche keinen Königsweg für erfolgreiches Verkaufen; dennoch stellt das Konzept des "roten Salons" einen gangbaren Weg dar, um dem Verbraucher ein kompetenter Ratgeber rund um den Schlafraum - insbesondere bei Textilien - zu sein. Die positive Resonanz der teilnehmenden Mitglieder hat das MZE-Team in seiner Entscheidung bestätigt, die skizzierte Richtung konsequent weiter zu verfolgen.

aus Haustex 12/03 (Marketing)