Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Serie Praxistipps - Loba

Ansatzfreies Färben mit Pro-Color

Im Zuge einer Renovierung lässt sich ein Boden optisch verändern. Moderne Kolorierungssysteme sind so ausgereift, dass ein ansatzfreies Beizen des geschliffenen Holzes möglich ist. Statt teure exotische Hölzer zu verlegen, kann mit wenig Farbe eine vergleichbare Optik geschaffen werden. Hersteller Loba bietet in seinem lösemittelhaltigen, geruchsmilden Pro-Color-System die Farbtöne der Holzarten Afrormosia, Afzelia, Bilinga, Jatoba, Kambala, Padoek, Panga Panga, Sucupira, Wenge, Räuchereiche und Nussbaum, außerdem die Farben Weiß und Papyrus. Geeignet ist Pro Color für schubfest geklebte Parkett- und Holzfußböden, vorzugsweise für grobporige Laubhölzer wie Eiche oder Esche. Das Einfärben von Nadelhölzern wird nicht empfohlen.

Schritt 1
Der Boden muss gründlich geschliffen (max. Korn 120) sowie frei von Öl, Fett, Wachs, Silikon und Schleifstaub sein. Holzfeuchte < 12%, Raumtemperatur 15C bis 25C, relative Luftfeuchtigkeit 40% bis 75%, Materialtemperatur 18C bis 25C.

Schritt 2
Pro Color auf das Holz schütten. Die Beize kann sogar ein paar Minuten stehen bleiben, ohne dass hier später ein Ansatz sichtbar wird. Trotzdem sollte zügig gearbeitet werden.

Schritt 3
Pro Color wird vorzugsweise per Spachtel oder dem Lobatool Prime-Wischer so dünn wie möglich auftragen

Loba GmbH & Co. KG
Schritt 2
Loba GmbH & Co. KG
Schritt 3
Loba GmbH & Co. KG
Schritt 4
Loba GmbH & Co. KG
Schritt 5

Schritt 4
An Kanten und unzugängliche Stellen wird die Färbung per Hand mit einem Schwamm oder Lappen eingerieben.

Schritt 5
Mit einer Einscheibenmaschine und untergelegtem abrasiven beigem Pad wird die Oberfläche egalisiert. Dabei lassen sich selbst Fußabdrücke noch bereinigen.

Schritt 6
Über Nacht trocknen lassen und am folgenden Tag den gefärbten Holzboden wässrig überlackieren. Bei dem Einsatz auf Dielenböden, Holzpflaster, Hochkantlamellenparkett, Parkett auf Fußbodenheizung, nicht schubfest verlegtem Parkett und bei der Renovierung von Fertigparkett wird aufgrund der kantenverleimenden Wirkung vieler Wasserlacke die Verwendung von Lobadur WS Global empfohlen.

aus ParkettMagazin 01/04 (Sortiment)