Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Badtextilien auf der Heimtextil

Kreativitäts- und Ideenwettbewerb

Die Heimtextil ist Leistungsschau, Ordermesse und Kommunikationstreffpunkt. Mittendrin suchen sich die Badteppich-Anbieter ihren Platz zum Kräftevergleich, der eher ein Kreativitäts- und Ideenwettbewerb ist. Sie wissen, dass sie es mit einem Nischenprodukt zu tun haben und dass es von Jahr zu Jahr schwieriger
wird, neue Absatznischen zu finden. Europaweit ist die Branche untereinander verzahnt, kennt und nutzt dieselben Produktionswege und hat sich mit ihren jeweiligen Stärken eingerichtet. Diversifikation ist in der Regel ein Fremdwort.

Die Märkte werden nicht größer. Es geht um Verdrängung. Fällt ein Anbieter aus, schiebt ein anderer nach - aber immer unter Kontrolle; die renommierten Unternehmen behalten sich im Auge und versuchen, Preiskämpfe zu vermeiden. Das wäre schädlich für die Branche, denn es schwächt die Wertigkeit des Badteppichs. Um die bemühen sie sich alle, etwa mit Coordinate-Kollektionen, bei denen sich Badteppiche mit Duschvorhängen, Frottierwaren und Accessoires zu kompletten Badeinrichtungsbildern ergänzen lassen oder mit attraktiven Präsentationsvorschläge, wie sie an allen namhaften Ständen zu sehen waren.

Um den Preis kümmern sich Massenanbieter, die maschinell oder manuell Riesenmengen produzieren, sie als Private Label oder "weiße Ware" weitergeben und von Großflächenanbietern und Versendern weltweit vermarkten lassen. Da toben im Hintergrund die Preisaktionen. Belgische und türkische Hersteller haben ihre Lektion inzwischen gelernt und an Qualität und Optik gearbeitet. Andere ziehen nach: So tauchten auf der diesjährigen Heimtextil viele neue, fremde Namen auf, die durchaus ansprechende Badteppiche präsentierten. Fragt sich nur, ob man sich diese Namen merken muss oder sie im nächsten Jahr schon wieder verschwunden sind.

Heimtextil Frankfurt
Meusch
Heimtextil Frankfurt
Clarissa
Heimtextil Frankfurt
Rhomtuft
Heimtextil Frankfurt
Spirella
Heimtextil Frankfurt
Vossen
Heimtextil Frankfurt
Kleine Wolke

Eine Badteppich-Marke aufzubauen in diesem kleinen, umkämpften Markt erfordert unternehmerisches Geschick - erst recht, sie in diesen konjunkturell schwierigen Zeiten am Leben zu halten. Obgleich: Die Zeichen der Zeit stehen gar nicht so schlecht für den Badteppich. Wellness und Komfort spielen auch im Bad eine immer größere Rolle. Über eine emotionale Ansprache versuchen die Badteppich-Anbieter ihr Produkt mehr ins Licht zu rücken, etwa über attraktiv aufgemachte Prospekte und Kataloge, die nicht nur Stimmungen, sondern auch Informationen vermitteln.

Verstärkt ins Visier genommen wird die Zielgruppe Kinder. Und auch das Thema Individualanfertigungen wird forciert - denn was man selbst entwickelt, weil man es sich wünscht und haben will, ist einfach mehr wert, hat höheren Stellenwert.

aus BTH Heimtex 02/03 (Wirtschaft)