Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Uzin Utz AG

Pulverparkettklebstoff Uzin MK 55 flex - Umstellung von hartplastisch auf elastisch


Die Klebefuge des Pulverparkettklebstoffes MK 55 flex Ökoline von Uzin wurde von hartplastisch auf elastisch umgestellt. Dadurch reagiert der neue Klebstoff unempfindlicher auf mechanische und klimabedingte Bewegungen des Parkettbodens und die Spannung zwischen Parkett und Untergrund wird verringert. MK 55 flex lässt sich bei Mehrschichtparkett sowie bei Mosaik-, Stab- und Hochkantlamellenparkett verwenden.

Der pulverförmige, sehr emissionsarme EC1-Klebstoff bindet Wasser in kristalliner Form. Das Wasser des angemischten Klebstoffs übt somit im Vergleich zu wasserbasierenden Dispersionsklebstoffen zwar die gewünschte Anfangsfeuchte, insgesamt aber eine wesentlich geringere Quellwirkung auf das Parkettholz aus. Infolge der hydraulischen Schnellerhärtung wird ein großer Teil des eigenen Wassers rasch gebunden.

"Pulverparkettklebstoffe sind für den Fertigparkettmarkt prädestiniert", sagt Markus Krieg, Parkettlegermeister und Technischer Berater von Uzin. "Für eine breite Akzeptanz ist jedoch ausschlaggebend, dass der Parkettleger beim Anmischen der auf dem Markt befindlichen pulverförmigen Klebstoffe mit Wasser umdenkt."


Vorteile von elastischen Klebefugen

Harte, nicht-elastische Klebstoffe lassen eine Rückstellung in der Kleberschicht - bedingt durch Klima-, Luft- Holzfeuchtewechsel - nicht zu. Das Scherverhalten des Parketts kann bei harten Systemen zu frühzeitigen Schäden führen. Elastische Klebstoffe dagegen verfügen über eine vielfach höhere Verformbarkeit bei gleichzeitig ausreichender Festigkeit. Bei äußeren Krafteinwirkungen, wie etwa Dehnungen und Stauchungen des Parketts durch Sommer-Winter-Bewegungen, können sie sich auch nach der Aushärtung wieder in die Ausgangsform zurückbilden.

aus ParkettMagazin 02/03 (Sortiment)