Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Unilin Holding NV

Bis 2,3 Mrd. EUR für Unilin geboten


Ein möglicher Verkauf von Unilin scheint immer wahrscheinlicher: In den letzten Wochen haben verschiedene Investmentgesellschaften und Private Enquity-Unternehmen Angebote für den profitablen Holzwerkstoffhersteller vorgelegt, die nach Informationen der belgischen Tageszeitung De Standaard bei bis zu 2,3 Mrd. EUR (!) lagen und damit noch über den Preisvorstellungen der Verkäufer, die Anfang April auf rund 2 Mio. EUR geschätzt worden waren. Als Interessenten gehandelt werden unter anderem Allianz Capital Partners aus Deutschland, BC Partners, Permira, PAI und die beiden amerikanischen Investmentfonds KKR und Carlyle. Dagegen sollen Cinven, CVC und Doughty Hanson bereits aus dem Rennen sein. Auch strategische Investoren aus der Holzwerkstoff- bzw. Laminatindustrie scheinen sich nicht an den Geboten beteiligt zu haben. Das Verkaufsverfahren wird über Goldman Sachs und ein belgisch-britisches Anwaltsbüro abgewickelt.


aus BTH Heimtex 06/05 (Wirtschaft)