Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Schulte Räume

Im Dialog mit dem Großhandel


Schulte Räume setzt auf den persönlichen Erfahrungsaustausch mit seinen Kunden, denn: "Was wir sind, können wir am besten bei uns vor Ort vermitteln", argumentiert Geschäftsführer Josef Schulte-Führes. Dazu wird der Großhandel nach Rüthen zum Stammsitz des Unternehmens eingeladen. Unlängst waren 33 Mitarbeiter aus dem Innen- und Außendienst des österreichischen Grossisten Sonnhaus und seiner deutschen Tochter aus Straubing zu Gast bei Schulte Räume. Dort wurde ihnen das gesamte Sortiment von Parkett bis Naturstein als auch die Marketingstrategie näher gebracht. "Das Konzept ist wirklich auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten", befand Gerhard Fessl, geschäftsführender Gesellschafter von Sonnhaus.

Der Dialog zwischen Händler und Hersteller brachte für beide Seiten wertvolle Erkenntnisse. Sonnhaus erhielt Anregungen, wie die Produkte der Marke Schulte Räume am Point of Sale noch besser vermitteln werden können und informierte sich über Neuheiten und neueste Trends. Schulte Räume ließ sich im Gegenzug über die Nachfrage im Markt berichten. "Wir brauchen das Sparring mit unseren Handelspartnern. Denn Schulte Räume ist kein starres, sondern ein lebendiges Konzept, das sich ständig mit dem Markt weiter entwickeln will."

Meisterwerke Schulte GmbH
Josef Schulte-Führes, Geschäftsführer Schulte Räume , im Gespräch mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Gerhard Fessl und Oliver Göttschhofer, Produktmanagement Hartbodenbeläge von Sonnhaus.
Meisterwerke Schulte GmbH
Eine Vorführung im Schulungs- und Seminarraum ist eindrucksvoller als jede Verlegeanleitung.

aus BTH Heimtex 06/05 (Wirtschaft)