Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Stia

Loc-System und UV-Öl


Die österreichische Stia Holzindustrie, Hersteller der Admonter Naturböden, bietet jetzt auch Landhausdielen mit mechanischer Verriegelung an und bedient sich dabei des Loc-Verfahrens ("Lock-it by Stia") für die schwimmende Verlegung "völlig ohne Leim, Hammer und Zugeisen". Auch in anderen Bereichen weist das Unternehmen auf Neuheiten und Weiterentwicklungen hin.

Die Stia Holzindustrie in Admont gilt als größter Hersteller von Landhausdielen in Europa. Die Admonter Naturböden wurden von Anfang an mit geölter Oberfläche ausgerüstet.

Inzwischen stehen, neben den Ausführungen in roh oder lackiert, drei geölte Alternativen zur Wahl: geölt/gewachst, geölt und UV-geölt. Das UV-Öl bei Stia besteht zu 60 % aus natürlichen nachwachsenden Rohstoffen und kommt allen entgegen, die den "idealen Kompromiss aus Natürlichkeit, weniger Pflegeaufwand und guter Widerstandsfähigkeit" suchen.


Der ökologische Ansatz bestimmt alle Unternehmens- und Produktentscheidungen. So werden beispielsweise Produktionsmaschinen mit Schmierstoffen aus Rapsöl und das eigene Heizkraftwerk mit Biomasse betrieben.

Das ganzheitliche Konzept steht auch im Mittelpunkt der Produkt- und Imagewerbung. Sie wurde neu konzipiert und stützt sich erstens auf einen 70-Seiten-Katalog, in dem das gesamte Produktangebot für den Handel detailliert dargestellt wird, sowie zweitens auf eine 40 Seiten umfassende Image-Broschüre unter dem Motto "Leben mit echten Werten".

aus ParkettMagazin 01/03 (Sortiment)