Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tarkett

Debrouwere geht, Seitz rückt auf, mehr Verantwortung für Schintz


Tarkett sorgte durch Bewegung im Management der Handelsdivision auf der diesjährigen Domotex für reichlich Gesprächsstoff: Nach einem nur wenige Monate dauernden Gastspiel räumte Jan Debrouwere unmittelbar nach der Messe das Feld. Schon in Hannover war kolportiert worden, dass er sich mit Abwanderungsgedanken trage. Der frühere IVC-Geschäftsführer war im vergangenen Sommer geholt worden, um innerhalb des Handelsbereichs die Region Westeuropa auf Vordermann zu bringen. Seine Position wurde Carl Seitz übertragen, ein kompetenter Finanzmann und ein erfahrener Tarkett-Kämpe, der schon zu Pegulan-Zeiten für den Konzern tätig war.

Seitz wird allerdings nicht direkt den Vertrieb verantworten; dafür hat Tarkett eine neue Lösung gefunden: Dort gibt es eine Konzentration der Zuständigkeit für Objekt und Handel bei den jeweiligen Länder-Direktoren: So werden an Ivo Schintz, bisher Chef der Objektsparte in den deutschsprachigen Länder, den Niederlanden und Nordeuropa, künftig auch die Führungskräfte der Handelsaktivitäten berichten. Das wird in Deutschland künftig Patrick Bouisset sein. Der Franzose löst den langjährigen Deutschland-Handelsgeschäftsführer Wolfgang Sosnowski ab, wobei der Generationswechsel weich abgefedert wird und Sosnowski seinen Nachfolger noch beratend begleiten wird. Objekt-Geschäftsführer für Deutschland, Österreich und die Schweiz bleibt unverändert Hans-Peter Reinhardt.


aus BTH Heimtex 02/07 (Personalien)