Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


35. Weigel-Hausmesse

Starten statt warten

Großhändler Weigel in Cloppenburg nutzt seit 35 Jahren aktiv das Instrument Hausmesse zur Kontaktpflege und Kundenbindung - und hat damit auch Erfolg: In diesem Jahr kamen wieder über 2.000 Gäste in die Münsterlandhalle, in der über 100 Aussteller unter dem Motto "Starten statt warten" neue Kollektionen und Konzepte vorstellten. Besonders bemerkenswert: die höchst gelungene Einladungskarte von Weigel.

Mit seiner traditionellen Hausmesse gibt Großhändler Weigel aus Cloppenburg alljährlich im Februar seinen Kunden die Gelegenheit, sich über Neuheiten und Trends bei Produkten und Techniken zu informieren. "Wir wollen unsere Kunden auf die Aufgaben von heute und morgen vorbereiten", erklärt Werner Weigel, der als einer der wenigen Grossisten das Marketinginstrument Hausmesse konsequent und zielgerichtet nutzt.

Das kommt an: In diesem Jahr fanden sich in der Münsterlandhalle über 100 Aussteller und rund 2.000 Gäste ein. Mit der Veranstaltung will das Familienunternehmen seine Kompetenz als Vollsortimenter im Bereich Bodenbeläge, Tapeten, Farben, Lacke, Stoff und Glas herausstellen und zugleich Kontaktpflege betreiben sowie die Kundenbindung intensivieren. Denn: "Das gemeinsame Agieren aller Markstufen ist eine ernstzunehmende Aufgabe und wird künftig immer wichtiger als Basis des unternehmerischen Erfolgs", ist man im Hause Weigel überzeugt. "Starten statt warten" hieß daher auch der Appell des Weigel-Teams, der alle Beteiligten aufforderte, Produkt- und Technik-Know how praxisgerecht in den Markt zu bringen.

Auf einer Fläche von über 2.500 qm zeigten die Aussteller die neuen Kollektionen von Domotex und Heimtextil genauso wie die ganze Vielfalt der Farbenwelt und die Verwendung von Glas im Bauwesen. "Besonders gut angenommen wurde der großzügig gestaltete Weigel-Marktplatz, der in diesem Jahr zum ersten Mal alles das gebündelt hat, was es bei uns gibt", freut sich Markus Weigel.

Kurt Weigel GmbH
Großhändler Weigel in Cloppenburg nutzt seit 35 Jahren aktiv das Instrument Hausmesse zur Kontaktpflege und Kundenbindung - und hat damit auch Erfolg: In diesem Jahr kamen wieder über 2.000 Gäste und 100 Aussteller in die Münsterlandhalle.
Kurt Weigel GmbH
"Wir wollen unsere Kunden auf die Aufgaben von heute und morgen vorbereiten": Werner, Rolf und Markus Weigel.

Gerade im Wandbereich gab es einiges zu sehen, etwa die neuen Karten Advantage von Rasch, Senta Berger III von A.S. Créatio und Giotto von Mohr, die Hochwert-Tapeten von Omexco und die sachgerechte Verarbeitung der verschiedenen Tapeten-Gattungen.

Bei Bodenbelägen standen unter anderem die neuen Setta Teppichbodenkollektionen Gamma 200 mit nahezu 400 Positionen, das konsumige Programm Gamma Extra 2003 und der Naturwerkstoff-Koffer Trend Natur 2004 im Mittelpunkt.

Die Besucher der Hausmesse kamen aus dem gesamten nordwestdeutschen Raum, der von der Weigel-Zentrale in Cloppenburg sowie den beiden Niederlassungen in Leer und Osnabrück bedient wird. Das Einzugsbereich erstreckt sich von der niederländischen Grenze im Westen bis zur Weser im Osten, von der Nordseee bis zum Teutoburger Wald. Selbst die Kunden von den Inseln Borkum und Norderney scheuten nicht den weiten Weg bis Cloppenburg.

aus BTH Heimtex 03/02 (Marketing)