Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Uzin Utz AG

Uzin-Software auf Lehrlingswarte-Tagung vorgestellt


Seit über einem Jahr ist das Uzin-Softwarpaket "Prüfpflicht" erhältlich. Das Programm soll Objekteure, Parkett-, Fliesen- und Bodenleger bei rechtlichen Fragen am Bau unterstützen. Für einen monatlichen Beitrag von 29 EUR können sich Abonnenten genaue Handlungsanleitungen speziell für ein Gewerk, außerdem Formbriefe, Formulierungsbausteine für Bedenkenanmeldungen oder aktuelle Urteile heraussuchen.

Die Tagung der Lehrlingswarte und Berufsschullehrer im eigenen Haus nahmen Uzins Marketingleiter Klaus Stolzenberger und der stellvertretende Bundesinnungsmeister Gert F. Hausmann, der an der Programm-Entwicklung maßgeblich beteiligt war, zum Anlass, den Anwesenden die Software vorzustellen. Doch hinter den Kulissen regte sich Unmut über die Vorgehensweise und Rolle des Zentralverbandes Parkett und Fußbodentechnik. Immerhin umfasst die Software "Prüfpflicht" zu einem Großteil das Wissen, das sich Parkettleger üblicherweise im Rahmen ihrer Meisterprüfung aneignen. Wenn diese Kenntnisse nun "für 'nen Appel und 'nen Ei" anderen Betrieben zugänglich gemacht werden, dann sei das aus Sicht der Industrie verständlich. Doch wieso mische ein Vorstandsmitglied des Zentralverbandes mit - der sich sonst stark für die Abgrenzung zwischen Meisterbetrieben und Ich-AGs engagiert - war von Seiten der Lehrlingswarte zu hören.


aus ParkettMagazin 02/05 (Sortiment)