Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Stiftung Warentest bewertete zwanzig Parkett- und Laminatböden

Von "sehr gut" bis "ausreichend" war alles dabei

Es ist beinahe schon Tradition, dass sich Parkett-, Laminat- oder Korkbodenhersteller im regelmäßigen Abstand mit ihren Produkten in Verbrauchertest-Zeitschriften wiederfinden. Die Produkttests sorgen dann regelmäßig bei einigen - durchaus wechselnden - Herstellern für Bauchschmerzen. Andere Hersteller machen Freudensprünge und integrieren "sehr gut" oder "gut" in ihren Marktauftritt. In der Mai-Ausgabe des Test-Magazins der Stiftung Warentest war es wieder soweit: Jeweils zehn Parkett- und Laminatböden sind von den Prüfern untersucht worden. Was sich zeigte, war ein sehr heterogenes Bild - sowohl bei Bewertung als auch in der Auswahl der Produkte.

Holzdekor oder echtes Holz? - das war die den Stiftung Warentest-Untersuchungen zu Grunde liegende Frage. Die Verbraucherschützer erklärten ihren Lesern die Unterschiede zwischen Parkett und Laminat. Nicht nur von der Optik solle sich der Kunde leiten lassen, sondern sich auch die jeweiligen Vor- und Nachteile der beiden Produktkategorien vor Auge führen, rieten die Autoren. Als Entscheidungshilfe hatte die Stiftung Warentest für das Mai-Heft jeweils zehn Laminat- und Parkettböden auf verschiedene Qualitätsmerkmale untersucht. Dabei wurden sowohl Markenprodukte als auch Eigenlabels von Baumärkten und Handelskooperationen bewertet. Ein wichtiger Prüfpunkt war vor allem die Haltbarkeit der Produkte. Die darunter zusammengefassten Kriterien Abriebfestigkeit, Stuhlrollenbeständigkeit, Festigkeit der Klickverbindung, Feuchteschutz und Fleckenunempfindlichkeit sind mit 45 % in die Bewertung eingegangen. Die Gesundheits- und Umwelteigenschaften (Lösemittel- und Formaldehydabgabe, Geruchsbelästigung, Gehalt an Pestiziden, Rutschfestigkeit, Elektrostatische Aufladung) trugen zu 30 % zur Note bei. Die Praktische Prüfung (Verlegehinweise, Verlegbarkeit, Maßhaltigkeit) wurde mit 20 % bewertet und die Eignung für Fußbodenheizung mit 5 %.

Im Bereich Fertigparkett untersuchten die Tester lackierte Buche-Schiffsböden. Nur einmal und zwar für "Meister Tritec Buche natur" wurde das Qualitätsurteil "sehr gut" vergeben. "Gut" erhielten: "Tarkett Salsa Ultraloc, Buche Natur"; "Obi/Montana Click Parkett 13 CL, Buche hell harmony"; "Hagebau/Holz Profi Magic-Click, Buche Natur". An "Bahr/Buche gedämpft, Trend" und "Hamberger Haro Parkett Serie 4000, Buche hell, Trend" wiederum hat die Stiftung Warentest ein "befriedigend" vergeben. "Praktiker/Its Ico Click Buche Standard" erhielt schließlich die Note "ausreichend". Außerdem stellten die Tester fest, dass das geprüfte und bewertete Hagebau-Parkett baugleich ist mit Terhürnes Fertigparkett "Belcanto Buche".


Etwas schlechter fielen im Schnitt die Bewertungen der Laminatböden aus. Hier vergab die Stiftung Warentest für die Böden mit integrierter Trittschalldämmung kein "sehr gut". Testsieger war "HDM Elesgo Wellnessfloor" vor "Witex Marena BU300MAC Buche Mare" und "Kronoflooring Kronofix Montafon", die gleichfalls einen Zweier erhielten. Bei den Untersuchungen stellte sich zudem heraus, dass das Kronoflooring-Produkt baugleich ist mit "Bauhaus/Logoclic Silenzio". Die Note "befriedigend" wurde für fünf Produkte vergeben: "Terhürne Comfloor life AkusTec", "Obi/Montana Living Silence", "Parador Fit-Click-Akustik", "Hagebau/Pico Stilly Doubleclick Classic", "Kronotex Dynamic-Clic mit Sound Design". Für "Toom/O.K.-Laminat" wiederum gab es ein "ausreichend".

aus ParkettMagazin 03/05 (Sortiment)