Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Innung Parkettlegerhandwerk und Fußbodentechnik für Mittel- und Oberfranken

Bundesverdienstkreuz für Heinz Brehm


Auf Vorschlag des Bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber hat Bundeslehrlingswart Heinz Brehm das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Brehm, der in diesem Jahr 65 Jahre alt geworden ist, setzt sich bundes- und europaweit für die Förderung der Ausbildung im Parkett- und Bodenlegerhandwerk ein.

Bereits kurz nach seiner Gesellenprüfung zum Parkettleger trat der heutige Bundeslehrlingswart sein erstes Ehrenamt im Gesellenprüfungsausschuss in Bamberg an. Mit 26 Jahren legte er die Parkettlegermeisterprüfung ab. Über zwei Jahrzehnte stellte Brehm sich in Mittel- und Oberfranken dann als Lehrlingswart für sein Handwerk zur Verfügung. In dieser Funktion erarbeitete er bundesweit gültige Standards für die Parkettlegerausbildung. Auch nach der Übernahme des väterlichen Betriebs widmete sich Heinz Brehm weiter der Lehrlingsausbildung und der Nachwuchsförderung. Seit fast zwei Jahrzehnten ist er jetzt Vorsitzender des Gesellenprüfungsausschusses für das Bundesland Bayern. Des Weiteren leitet er Vorbereitungskurse für die Meisterprüfung und unterrichtet an der Berufsschule Neustadt. Darüber hinaus bekleidet Brehm heute den Posten des Obermeisters der Innung Mittel- und Oberfranken.

Auf Bundesebene ist Heinz Brehm seit vielen Jahren Mitglied im Vorstand des Zentralverbandes Parkett und Fußbodentechnik und Herausgeber mehrerer Fachbücher für sein Handwerk. Anfang dieses Jahrzehntes war der Bundeslehrlingswart zudem maßgeblich an der Schaffung eines Ausbildungsberufes für das Bodenlegerhandwerk beteiligt. Verdient gemacht hat er sich auch für das länderübergreifende Verständnis in Europa - mit der Etablierung des europäischen Wettbewerbs für Parkettleger und der Schaffung eines europäischen Parkettlegervereins.

Innung Parkettlegerhandwerk und Fußbodentechnik für Mittel- und Oberfranken
Staatsminister Dr. Werner Schnappauf überreichte Heinz Brehm Anfang Mai das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Trotz der zeitlichen Inanspruchnahme durch sein eigenes Unternehmen und die ehrenamtlichen Funktionen stellte Heinz Brehm sich lange Jahre als ehrenamtlicher Richter am Arbeits- und Sozialgericht Bayreuth zur Verfügung. Darüber hinaus engagierte er sich auf regionaler Ebene für religiöse und soziale Belange.

aus FussbodenTechnik 03/07 (Personalien)