Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Kurt Weigel GmbH

Weigel übernimmt Großhandels-Aktivitäten von Müller Lügde


Die Zukunft von Walter Müller Lügde ist geklärt: Das Großhandelshaus Weigel aus Cloppenburg übernimmt zum 1. Januar 2003 die Großhandels-Aktivitäten des Unternehmens einschließlich der vier Standorte Lügde, Bremen, Kassel und Wandersleben. Was mit dem Objektgeschäft passiert, ist offen. Mehreren Quellen zufolge soll es bei Jürgen Müller bleiben.

Mit dem Einstieg bei Müller Lügde steigt Weigel vom Regionalgrossisten zum überregional bedeutenden Bodenbelagsgroßhändler auf. Gut 12 Mio. EUR Umsatz dürften Werner Weigel und sein Sohn Markus, der zusammen mit Bernd Krumschmidt die Geschäfte bei der neuen Tochter führen soll, hinzugewonnen haben. Das Einzugsgebiet wird sich mit dem Zukauf über ganz Nordwestdeutschland bis zur Mitte Deutschlands erweitern. Wie Weigel gehört auch der Zukauf der Großhandelskooperation Copa Interline an.


Kein Wort war vor Vertragsunterzeichnung von dem Coup nach draußen gedrungen. Die Verhandlungen liefen völlig im Stillen ab. Müller Lügde hatte bereits seit einiger Zeit zum Verkauf gestanden. Zu den Interessenten soll auch die Veeser-Gruppe aus Albstadt gehört haben. Als Verkaufsgrund werden wirtschaftliche Probleme ausgeschlossen - Müller Lügde gilt trotz der schwierigen Branchensituation als gesund - vielmehr fehlte ein Nachfolger innerhalb der Familie.

aus BTH Heimtex 10/02 (Wirtschaft)