Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Glunz Agepan

Holzfaser-Dämmplatte auch als Trockenestrich


Drei Anwendungsbereiche hat Glunz für seine neu entwickelte Agepan Holzfaser-Dämmplatte zunächst vorgesehen:
- als Aufsparrendämmung
- für hinterlüftete Fassaden mit Vollholzvorsatzschale
- als druckfester Trockenestrich-Unterboden

Der am Standort Meppen entwickelte und nach DIN 68755-1 zertifizierte Beplankungswerkstoff ist PMDI verleimt, daher formaldehydfrei, wird aber als extrem feuchterobust beschrieben. Im Gegensatz zu herkömmlichen Faserplatten kann der Agepan-Platte ein definiertes Rohdichteprofil zugeordnet werden. Vorteilhaft für Handling, Befestigung und den Einsatz als druckfester Dämmstoff ist, dass Agepan über einer weicheren Mittelschicht mit einer höherverdichteten Deckschicht ausgestattet wurde. Dank ihrer wasserabweisenden Ausrüstung ist die Platte auch für Außenwände und Dächer geeignet.


Im Fußbodenbereich eignet sich die Platte durch ihre hohe Druckfestigkeit bei der Stauchung besonders als Trockenestrich. Beim Einsatz als Aufsparrendämmung ist sie durchtrittsicher (bis zu einem Meter Achsabstand, keine schwebenden Stöße). Neben guten Diffusions- und Feuchte- Regulierungseigenschaften wird die Agepan-Dämmplatte als ökologisch unbedenklich bezeichnet. Sie erfüllt zudem die Anforderungen an einen B2-Werkstoff (normal entflammbar nach DIN 4102).

aus ParkettMagazin 04/02 (Sortiment)