Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Parador GmbH & Co. KG

Parador veranstaltet Praxis-Forum Gestaltung


Wohnräume sind heute mehr als nur Räume, in denen den Grundbedürfnissen Essen, Baden oder Schlafen nachgegangen wird - so die These bei Parador. Entsprechend lassen sich aus sozialen Trends neue Wohnideen ableiten. Im Praxis-Forum Gestaltung hatten kürzlich 80 Parador-Partner aus dem Handel Gelegenheit, sich über das Thema Wohntrends und moderne Gestaltung zu informieren.

Drei namhafte Referenten machten sich in ihren Vorträgen Gedanken zum Wohnen in der Zukunft. Während Werner Röhr den Seminarteilnehmern die wichtigsten Feng-Shui-Prinzipien näher brachte, stand der Vortrag von Prof. Rudolf Schricker, Vizepräsident Bund Deutscher Innenarchitekten und Dozent an der FH Coburg, unter dem Titel "Spurensuche - Raum als Haut". Er argumentierte, dass Raumsituationen die soziale Rolle des Menschen unterstützen sollen. Deswegen werde sich der Architekt weg vom Planer hin zum Gestalter und Therapeuten entwickeln. Für Harry Gatterer vom Zukunftsinstitut in Kelkheim wiederum ist "Privatheit" das Gestaltungsthema der Zukunft. Einerseits müsse der Einzelne die "Stilkonfusion" unserer Zeit nutzen, um seine eigene Wohnkultur zu schaffen. So genannte Smart being-Berufe wie Berater für Wohnraumbewusstsein, Lifestyle Consultants, Identity Consulter oder Energetiker seien nur ein Beispiel für die Bedeutung von "Privatheit". Andererseits würden neue Technologien und mehr Service-Angebote dafür sorgen, dass der Zeitmangel des Einzelnen kompensiert wird.

Parador GmbH & Co. KG
Die Zukunft des Gestaltens - das Thema beim Praxis-Forum
Gestaltung von Parador - betrifft Hersteller, Handel und den privaten Konsumenten gleichermaßen.

aus ParkettMagazin 04/06 (Marketing)