Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Sika Deutschland GmbH

Sika bietet Drucklufteinrichtung zum Klebstoffauftrag


Seit je her müssen Parkettleger mühsam auf Knien den Klebstoff mit dem Zahnspachtel auftragen. Sika bietet mit der Druckluft betriebenen "SikaBond Dispenser-5400" jetzt eine Möglichkeit, im Stehen zu arbeiten. Das komme nicht nur den Knien des Parkettlegers zu Gute, sondern ermögliche auch eine schnellere Verlegung. Der Schweizer Klebstoffhersteller spricht von einer Vervierfachung der Auftragsgeschwindigkeit bei gleichbleibender Qualität des Klebstoffauftrags. Zur einfachen Handhabung trägt auch der Füllvorgang bei. Der "SikaBond Dispenser-5400" erhält den Klebstoff über 1.800ml fassende Schlauchbeutel, die sich innerhalb weniger Sekunden auswechseln lassen.

Außerdem haben die Schweizer nach eigenen Angaben die nächste Generation ihrer elastischen EC1-Parkettklebstoffe entwickelt. Jetzt gibt es mit "SikaBondT54 FC" und "SikaBond-T52 FC" zwei besonders schnell aushärtende Klebstoffe bei einer fast gleichen Verarbeitungszeit. So könne der Parkettboden am Abend noch geklebt und am anderen Morgen bereits geschliffen werden - eine Zeitersparnis, die sonst nur mit zweikomponentigen Klebstoffsystemen möglich sei.

Sika Deutschland GmbH
Die Befüllung der Klebstoffauftragsmaschine erfolgt über spezielle Schlauchbeutel.

aus ParkettMagazin 05/05 (Sortiment)