Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Armstrong DLW GmbH

Armstrong DLW: 2001 wieder schwarze Zahlen


Der Armstrong DLW Konzern (inclusive Desso DLW-Textilaktivitäten) hat im vergangenen Jahr trotz des negativen wirtschaftlichen Umfelds den Sprung aus der Verlustzone geschafft und wieder schwarze Zahlen geschrieben - wenn auch nur knapp: Nach einem Jahresfehlbetrag von 18,6 Mio.EUR im Jahr 2000 wurde 2001 ein Jahresüberschuss von 100.000 EUR erwirtschaftet.

Zur Ergebnisverbesserung beigetragen haben die positive Entwicklung bei elastischen Belägen, Exportzuwachs, niedrigere Rohstoffkosten, effiziente Kostenkontrolle sowie die Trennung von unrentablen Geschäftsfeldern wie Holz und die Tufting-Tochter Ossfloor.

Das ließ den Umsatz schrumpfen, der zudem unter Rückgängen im Textilbereich litt und nach 504,5 Mio. EUR im Vorjahr 2001 nur noch auf 463,9 Mio. EUR kam - trotz einer Umsatzsteigerung von 3 % bei Linoleum und einem zweistelligen Plus bei PVC-Designbelägen.


Der Umsatz der Armstrong DLW AG sank von 251,7 auf 220,1 Mio. EUR, resultierend aus einer Umsatzverlagerung in die Desso DLW Textil GmbH und der Aufgabe der Holzaktivitäten. Auch die AG erreichte im Ergebnis mit 800.000 EUR wieder das rettende Ufer, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 53,6 Mio. EUR ausgewiesen wurde.

aus BTH Heimtex 05/02 (Wirtschaft)