Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


FEB Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V.

FEB: Nachfrage nach elastischen Belägen belebt sich


Getreu dem Motto des Fachverbandes elastischer Bodenbelagshersteller (FEB) für mehr Markttransparenz zu sorgen, veröffentlichten die elf Mitglieder zum zweiten Mal ihre Zahlen. Die Mitglieder repräsentieren im Markt der Objektbeläge etwa 85 % des Umsatzes (PVC und Linoleum) und stellen damit marktrelevante Daten zur Verfügung. "Das abgelaufene Jahr 2003 war kein Erfolgsjahr", so der FEB-Vorsitzende Ivo Schintz. In einem insgesamt rückläufigen Markt konnten die Hersteller elastischer Bodenbeläge den Rückgang aus dem 1. Halbjahr 2003 (-10 %) jedoch stoppen und auf -6 % für das gesamte Jahr verringern.

"Dabei zeigt ein Vergleich der Quartalzahlen eine kontinuierliche Verbesserung - eine Trendwende, die sich hoffentlich auch in 2004 weiter fortsetzt" so der FEB. "Insbesondere die heterogenen Beläge konnten das Jahr 2003 zusammen mit den Designbelägen mit einem Wachstum von fast 3 % abschließen." Die FEB-Mitglieder erwarten, dass die positive Entwicklung der heterogenen- und der Designbeläge auf eine Erholung des Marktes hindeutet, die Talsohle also durchschritten ist. Weniger optimistisch sind die Zahlen für homogene Beläge und Linoleum, die im Quartalsvergleich nur eine geringe Verbesserung zeigen.

Schintz weiter: "Vergleichen wir unsere Zahlen mit dem Auftragseingang des Baugewerbes mit -13,9 % (Wirtschaftsbau) und -11,6 % (öffentlicher Hochbau) müssen wir mit dem Ergebnis für 2003 zufrieden sein, besonders hinsichtlich unserer Umsätze aus dem ersten Halbjahr."


Großes Potential für eine Verbesserung des Absatzes sieht der FEB in dem Trend zur Privatisierung: Städte und Länder verkaufen ihre Anteile an Wohnungsgesellschaften, private Investoren errichten und unterhalten öffentliche Gebäude, Krankenhäuser oder Altersheime. Des Weiteren werden sich Investitionen der Baubranche vom Neubau zur Modernisierung und Renovierung verlagern. "Diese Segmente werden unsere Mitglieder erschließen" betont der 1. Vorsitzende, "um 2004 alle Möglichkeiten für ein erfolgreiches Geschäftsjahr zu nutzen".

aus FussbodenTechnik 02/04 (Wirtschaft)