Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


FEB Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V.

FEB: Lösungen zur kommenden Deponieverordnung


Moderne, elastische Bodenbeläge verfügen über eine außergewöhnliche Lebensdauer. Vor dem Hintergrund der kommenden Deponieverordnung setzte sich der Fachverband der elastischen Bodenbelagshersteller (FEB) darüber hinbaus mit dem Recycling von elastischen Altbelägen auseinander.

In München zeigte der FEB einen einfachen Ansatz: Altbeläge werden geschreddert zu einem neuen Produkt im Pferdesport und in der Tierhaltung verarbeitet. Dabei ist egal, ob dem Belag Reste von Klebstoffen oder Estrichen anhaften. Alles zusammen wird unter geringem Energieeinsatz zu Recycling-Matten verarbeitet, die vor allem der Gesundheit der Sportpferde und der Nutztiere dienen. Die Nachfrage ist weitaus größer als das Angebot an Matten.

Sicherlich eine bessere Lösung als die thermische Verwertung und ein Erfolg beim ersten Messeauftritt des Fachverbandes. Die FEB-Mitglieder waren mit ihrem ersten Messe-Engagement zufrieden.

FEB Fachverband der Hersteller elastischer Bodenbeläge e.V.
FEB-Gründungsmitglied Frank Fissel (jetzt Thermopal), Ivo Schintz (Tarkett), Eberhard Lotz (Objectflor) und Martin Thewes (Forbo).

Insgesamt herrschte auf der Bau gute Stimmung, begleitet von vielversprechenden Kontakten und positiven Gesprächen. Das bestätigten die FEB-Mitglieder Altro, Armstrong, Debolon, Forbo, Gerflor, Objectflor und Tarkett, die sich alle mit einem eigenen Stand in München präsentierten.

aus FussbodenTechnik 01/05 (Wirtschaft)