Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Uzin Utz AG

Uzin Utz steigert Umsatz und Ergebnis 2004 deutlich


Die Uzin Utz AG hat im Geschäftsjahr 2004 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Gleichzeitig konnte der Hersteller von Spezialchemikalien für die Bodenbearbeitung in unverändert schwachen Märkten seine Positionen weiter ausbauen, berichtete die Unternehmensgruppe. Der Umsatz im Konzern stieg von 103,4 Mio. EUR im Jahr 2003 auf 121,3 Mio. EUR, wobei 2004 erstmals die neuerworbenen Beteiligungen in den Niederlanden und Belgien konsolidiert wurden. Der Umsatz in Deutschland stieg von 55,1 auf 56,3 Mio. EUR. Entsprechend verbesserte sich der Auslandsanteil auf 53,6 % im Vergleich zu 46,7 % im Vorjahr. Insbesondere in Großbritannien, Frankreich, Schweiz, Niederlanden und Belgien waren laut Uzin Utz sehr positive Geschäftsverläufe zu verzeichnen.

Neben Umsatzsteigerungen erreichte Uzin Utz auch merkliche Ergebnisverbesserungen: Das EBITDA (Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte) stieg um 25,8 % auf 9,4 Mio. EUR. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erhöhte sich um rund 22 % auf knapp 5,5 Mio. EUR. "Diese deutliche Steigerung", so Vorstandschef Dr. H. Werner Utz, "verdanken wir vor allem dem straffen Kostenmanagement sowie den zunehmend positiven Ergebnisbeiträgen unserer übernommenen bzw. organisch aufgebauten Gesellschaften im Ausland." Daneben wurde die Investitionen merklich gesteigert, von 1,4 Mio. EUR im vorvergangenen Jahr auf nunmehr 3,5 Mio. EUR.


Für 2005 ist Dr. Utz vorsichtig optimistisch: Trotz eines vermutlich ausbleibenden wirtschaftlichen Aufschwungs erwartet man in Ulm ein moderates Wachstum in Umsatz und Ertrag. Die Investitionen im Ausland sollen weiterhin verstärkt werden.

aus FussbodenTechnik 03/05 (Wirtschaft)