Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Sanitized AG

Unternehmens-Strategie wird visualisiert


Burgdorf/CH - Das Schweizer Unternehmen Sanitized AG - weltweit führender Anbieter von Produkten für antimikrobielle Ausrüstung - visualisiert auf der Heimtextil seine seit 52 Jahren konsequent umgesetzte Unternehmens-Strategie. So prägen die vier "Säulen" Products, Support, Testing und Brand optisch das Bild.

"Wie kommuniziert man Produkte und damit verbundene Wirkungen, die man weder sehen noch riechen kann? Diese Fragenstellung führte uns zum neuen Stand-Konzept, um so transparent und verständlich zu machen, wo die Schwerpunkte unserer unternehmerischen Leistungen liegen," erklärt der für die Heimtextil-Präsenz Feder führende Product Manager Textiles, Dominik Zimmermann. Die konsequente und innovative Umsetzung der Unternehmensziele, das ständige Optimieren des in Jahrzehnten erarbeiteten Know-how, das sensible Eingehen auf Bedürfnisse der globalen Märkte und die weltweite Zusammenarbeit mit dem Vertriebspartner Clariant unter dem Motto "Protecting Textiles" machen die Sanitized AG zum unbestrittenen Branchen-Leader.

Im August 2004 wurde mit dem neu entwickelten Actigard AM 23-13 (Schutz gegen Hausstaubmilben) bereits das sechste Sanitized-Produkt für Oeko-Tex Standard 100 zugelassen. "Wir arbeiten mit sehr vielfältigen Wirkstoff-Systemen. Oft kommen dabei Basis-Produkte zum Einsatz, die auch Kosmetik-Hersteller verwenden.

Sanitized TH 21-06 BWB-approved ist ein weiteres signifikantes Beispiel. Es bietet im Außenbereich resistenten Schutz gegen Schimmelpilze, Algen und Verrottung. "Wir sind stolz, dass unser Produkt die bekannt hohen Qualitätsanforderungen der Bundeswehr erfüllt und in der Technischen Liste (TL) des Bundesamtes für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) vorgeschrieben ist," unterstreicht Zimmermann.

Das jüngst lancierte, mit zu den modernsten seiner Art gehörende Produkt Sanitized T 99-19 schützt Textilien davor, unangenehme Gerüche, bedingt durch Bakterienwachstum, zu entwickeln. Textilien bleiben länger frisch, auch nach intensiver Nutzung und häufigem Waschen. Dieses Hygiene-Schutzprodukt wird von Oeko-Tex auch für den Baby Standard zugelassen. Diese konkreten Beispiele zeigen, dass Wirkung und Sicherheit für Mensch und Umwelt bei den Spezialisten aus Burgdorf schon seit jeher höchste Priorität genießen.

Technischer Support und Know-how-Transfer gilt Anwendern (Veredlern) und Textil-Herstellern. Der Marketing-Support schließt den Detailhandel mit seinen Endverbraucher-Fragen mit ein. Das Unternehmen pflegt direkten Kontakt mit relevanten Zielgruppen in der Öffentlichkeit, mit internationalen Forschungs- und Prüf-Instituten, Verbraucher-Organisationen, Branchenverbänden usw. und gibt so breit abgestützten Support auf allen Ebenen.


Neben der engen Zusammenarbeit mit externen Prüfungs-Institutionen unterhält die Sanitized AG - bezogen auf antimikrobielle Tests - das weltweit größte mikrobielle Testlabor. Jährlich werden gegen 30.000 Tests durchführt. Dabei geht es um die Prüfung von Sicherheit und Wirkung der nicht sicht- und riechbaren Produkte. Das erworbene Know-how umfasst sämtliche international relevanten Test-Normen. Die Wirkung der Ausrüstung wird durch regelmäßige Kontrollen im Rahmen des Qualitäts-Sicherungssystems sichergestellt.

Doch mit Tests allein begnügt sich Sanitized nicht. Es besitzt Brands als weltweit profilierte Qualitätssiegel. Diese bis auf Konsumenten-Ebene praktizierte Marken-Strategie bietet dem Textil-Hersteller die Chance, sich von seiner Konkurrenz abzuheben und schafft konkreten Marktnutzen. Die Konsumenten erhalten garantierte Gebrauchs-Sicherheit. Durch ein Lizenz-System mit entsprechendem Controlling wird der durch das Label visualisierte Zusatznutzen ständig sichergestellt. So bildete sich weltweit hohes Vertrauen in die drei Brands:

- Sanitized, antimikrobielle Ausrüstung und Hygiene-Schutz;
- Actigard, sicherer Schutz vor Hausstaubmilben;
- Actifresh, Geruchsadsorption basierend auf Cyclo-dextrin in Kombination mit Hygiene-Schutz.

Mit diesem Standkonzept für die Heimtextil 2005 sind die Weichen für eine Kontaktplattform für alle relevanten Zielgruppen, ob Anwender, Detailhandel oder Endverbraucher, richtig gestellt.

aus Haustex 01/05 (Wirtschaft)