Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


M.O.W. 2004

Positive Orderstimmung in Westfalen

Bad Salzuflen - Stabiler Besuch, bessere Stimmung, mehr Aufträge: Die Aussteller der M.0.W. 2004 (19. bis 24. September) zeigten sich zufrieden bis euphorisch. Grund: Die Einkäufer gaben ihre Zurückhaltung auf und orderten.

Die 20. Ausgabe der M.0.W. (Möbel Ordermesse Westfalica) macht ihrem Namen alle Ehre - mit Superlativen betonten etliche der fast 600 Aussteller aus 26 Nationen ihre Begeisterung angesichts der vollen Auftragsbücher am Ende des sechstägigen Order-Marathons in Westfalen. Bei stabilem Inlands-Besuch und erfreulich starker Auslands-Beteiligung aus insgesamt 46 Nationen - vor allem Benelux - überstieg die Ordertätigkeit nach Aussteller-Angaben das Vorjahr vielfach deutlich.

Ein positives Ergebnis, das Mut macht. Und das nach Einschätzung von M.0.W.-Geschäftsführer Bernd Schäfermeier hauptsächlich auf das verbesserte Angebot zurückzuführen ist: Moderner, hochwertiger und internationaler zeigte sich die Messe, die als Neuzugänge vor allem namhafte Unternehmen aus dem Ausland verbuchte, allen voran Italiener, die das Spektrum um modernes Design und hochwertige Sortimente ergänzten. "Wie keine zweite, reine Fachmesse bot die M.0.W. 2004 damit allen Möbelhandelsformen mehr denn je den umfassenden Überblick über sämtliche Sortimente von SB bis konventionell, vom Preiseinstieg bis zur gehobenen Mitte."

Einen positiven Beitrag leisteten auch die hoffnungsfrohen Konjunktur-Aussichten - die Branchenverbände prognostizieren bereits im Vorfeld der Messe bis Ende 2004 zumindest eine "schwarze Null", wenn nicht gar ein 1,5-prozentiges Plus.

In Bad Salzuflen setzte sich das M.0.W.-Polsterforum in diesem Jahr an die Spitze der herbstlichen Hausmesse-Präsentationen von Sofas, Sesseln und Co. überhaupt: Mit über 50 teilnehmenden Sitzmöbel-Spezialisten und einer Rekord-Ausstellungsfläche von 30.000 qm erlang das Polsterforum so viel Marktbedeutung wie nie.

Exklusiv bis 2006 präsentierten sich die Anbieter von Schlaf- und Speisezimmern im Messezentrum Bad Salzuflen. Weil diese Unternehmen auf der Internationalen Möbelmesse in Köln nur noch alle zwei Jahren ausstellen, übernimmt die M.0.W. bis dahin die entscheidende Vermittlerfunktion zwischen Industrie und Handel. Eingebettet waren die Spezialisten rund ums Schlafen und Speisen in Bad Salzuflen in die ganze konventionelle Welt des Einrichtens, wo auch die Wohnprofis die aktuellen Homeing-Trends inszenierten.

M.O.W. Möbel Ordermesse Westfalica
In modernen Hallen, wie hier das Messezentrum Bad Salzuflen,
präsentierten die Aussteller ihr umfangreiches Angebot.

Der Messepark Barntrup unterstrich mit mehr als 250 Ausstellern erneut seine Bedeutung als Europas Innovations-Plattform Nummer 1 für Mitnahme, Junges Wohnen, SB und Fachsortimente. Mit einem Anteil von über einem Drittel aller Teilnehmer ist und bleibt Barntrup nach Anzahl der Aussteller das größte Zentrum der M.0.W.

Und in den der M.0.W. angeschlossenen Hausmessen erwarteten die Besucher ebenfalls innovative Lösungen fürs Leben zuhause.

Bestes Beispiel dafür: die verstärkte Online-Präsenz. Pünktlich zur 20. Ausgabe hatte die M.0.W. den neuen Internet-Auftritt ans Netz geschickt: Unter www.mow.de finden Besucher auf mehr als 100 Sites wertvolle Informationen zur Messe. Darüber hinaus bietet die zweisprachige Website (deutsch/englisch) mit der elektronischen Aussteller- und Warengruppensuche der gesamten Branche ein verbindliches Nachschlagewerk für die Mitte des Marktes. Und: Relevante Branchen-Infos wie Konsum-Trends, Möbel-Studien oder Endverbraucher-Befragungen.

Nicht die Hersteller folgten 1984 erstmalig dem Ruf dieser Messe, sondern die M.0.W. folgte den Herstellern in ihre Heimat, die Möbel-Hochburg Ostwestfalen-Lippe. Hier hatten sich bereits in den 70er Jahren Hausmessen renommierter Möbelhersteller entwickelt und so war bald die Idee geboren, dieses Umfeld zu nutzen und zeitgleich auch anderen Herstellern die Möglichkeit zu geben, ihre Neuheiten zu präsentieren. Das Konzept ging auf. Als Branchentreff Nummer 1 und wichtigste Möbel-Präsentation im alljährlichen Hausmesse-Herbst bildet die Möbel Ordermesse Westfalica heute einen festen Order- und Dispositionstermin im Messekalender der europäischen Möbelbranche.

aus Haustex 11/04 (Wirtschaft)