Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


20 Jahre M.O.W.: Konkurrenzlos nah am Markt

Wichtigster Meilenstein des Jahres

LEMGO - Vom 19. bis 24. September 2004 öffnet sie bereits zum 20. Mal ihre Tore: die Möbel Ordermesse Westfalica. Wie keine zweite reine Fachmesse bietet die M.O.W. dem Möbelhandel einmal pro Jahr den umfassenden Überblick über alle Sortimente für die Mitte des Marktes - Innovation, Präsentation und Marketing inklusive.

Die Idee, abseits von den konventionellen Messen eigene Hausmessen für den professionellen Fachhandel zu installieren, entwickelte sich in Ostwestfalen in den 70er Jahren. Daraus entstand 1984 die erste M.O.W. - heute einer der wichtigsten Musterungs- und Dispositionstermine, der im Messekalender der europäischen Möbelindustrie eine zentrale Stellung einnimmt. "Die M.O.W. ist für uns der wichtigste Meilenstein im Jahr und definiert damit in wesentlichen Zügen den Erfolg des nächsten Jahres", so Rolf Demuth, Chef der international agierenden Schieder-Gruppe, stellvertretend für die über 600 Aussteller. Auch die Fachbesucher, vor allem die großen Einkaufskommissionen und Verbände, bestätigen die Wichtigkeit der M.O.W.: "Für Regent Möbel hat die M.O.W. eine herausragende Bedeutung. Hier wird das Sortiment des kommenden Jahres gesichtet, hier fallen die Entscheidungen für Innovationen und Aktionen in der neuen Saison."

Flexibilität - vor allem schnelle Anpassung an die Anforderungen wechselnder Marktbedingungen sowie die Einstellung auf Wünsche der Marktpartner - kennzeichnen Kontinuität und Konsequenz dieses in Europa bisher einmaligen Messe-Konzepts. "Verglichen mit dem Angebot internationaler Möbelmessen ist die M.O.W. für unsere deutschen Anschlusshäuser unverzichtbar. Our business is local und die M.O.W. bringt uns die für unser Geschäft relevanten Angebote in exzellenter Weise auf den Punkt." Dr. Richard Gehse von MZE ergänzt: "Auf dem internationalen Messe-Parkett gibt es kaum etwas Vergleichbares."

Vor allem die Konzentration von Sortimenten, Preisklassen und Vermarktungsformen in den beiden Kompetenz-Zentren Bad Salzuflen (Konventionelles Einrichten/Polster) und Barntrup (Mitnahme, Junges Wohnen, SB, Fachsortimente) schafft dabei wesentliche Markt-Transparenz. Dazu noch einmal Dr. Richard Gehse: "Als InformationspIattform für die Entwicklung auf dem Möbelmarkt ist die M.O.W. unverzichtbar.


In keiner anderen Veranstaltungsform kann man in Kürze so viele Informationen erhalten." Eine kommunikative Kompetenz, die das M.O.W.-Team stetig ausbaut. Mit Sonderthemen, Marketing-Maßnahmen sowie Special Events hält sich die Messe frisch und damit den Anspruch an ihre Aussteller und Besucher hoch. "Diese konzeptionelle Stärke und der Service der M.O.W. kommen uns in ganz besonderer Weise entgegen", bekräftigt Felix Doerr von Europa Möbel das Engagement.

Die nächste M.O.W. findet vom 19. bis 24. September 2004 in insgesamt neun Messezentren statt.

aus Haustex 04/04 (Wirtschaft)