Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Publikumstag Heimtextil Sunday

Privatbesucher auf Entdeckungsreise

FRANKFURT - Vorhang auf für die neuesten Wohnideen! Wer heute wissen will, was morgen in ist, darf sich den Heimtextil Sunday nicht entgehen lassen. Ob Küche, Bad oder Schlafzimmer: Für jede Lebenslage gibt es auf dem Publikumstag am 18. Januar 2004 das passende textile Design. Zu entdecken sind traumhafte Bettwaren, die neuesten Tapetenkreationen, einladende Küchentextilien, wohnliche Bodenbeläge, trendige Fensterdekorationen und vieles mehr.

Unter dem Messemotto "focus on style" stehen für jeden Geschmack die richtigen Anregungen für die Gestaltung des eigenen Wohn-Stils bereit. Die weltweit größte Messe für Wohn- und Objekttextilien, die Heimtextil, öffnet bereits zum dritten Mal einige Hallenebenen für das Privatpublikum. Shoppen ist auf der Messe nicht angesagt, dafür aber "lnspiration pur" sowie jede Menge Aktionen, Shows, Tipps und attraktive Gewinne von internationalen Ausstellern.

Während sich die ganz Kleinen zum Beispiel im Heimtextil Sunday Kindergarten (Torhaus Ebene 1) vergnügen, werden Mama und Papa zu Trendsettern. Im Trendforum (Forum Ebene 1) warten die Wohntrends 2004/05, die vom niederländischen Trendexperten Gunnar Frank entworfen wurden. In "news areas" (Galleria.1 Nord: sleep & dream und Halle 4.2: sun & shadow) werden die neuesten Ideen der internationalen Wohnkultur in eindrucksvollen Sonderpräsentationen vorgestellt. Das deco team setzt in der Halle 3.0 die neuesten Trends deutscher Hersteller in Szene. Hier gibt es garantiert die richtigen Anregungen für alle, die gerade ihr neues Zuhause einrichten oder generell wohnmode-interessiert sind.

Auf der Suche nach Vorhangstoffen? An der Bezeichnung deco & style ist zu erkennen, wo Dekostoffe, Gardinen und Accessoires zu finden sind. sit & feel steht für Möbelstoffe und Leder, floor & more für Teppiche und Teppichböden. Neue Tapeten und Wandbekleidungen erwarten die Besucher unter wall & decor, Interessantes zum dekorativen Sonnenschutz ist in dem Bereich sun & shadow zusammen gefasst. fresh & splash bezeichnet Badtextilien, kitchen & culture Tisch- und Haushaltswäsche. Und im Bereich sleep & dream geht es um modische Bettwäsche, Matratzen oder kuschlige Daunendecken.


Und so sieht die Hallenaufteilung des Heimtextil-Sunday 2004 aus:

- Halle 3.0/3.1: deco & style, sit & feel, floor & more.
- Halle 4.2: sun & shadow, news area sun & shadow.
- Halle 5.1: wall & decor.
- Halle 8.0: sleep & dream, kitchen & culture, fresh & splash.
- Galleria.1 Nord: news area sleep & dream.
- Forum Ebene 1: Präsentation der Wohntrends 2004/05.

Alle Publikums-Hallenebenen am Heimtextil Sunday sind über die Via Mobile zu erreichen, während die Aussteller, die nicht am Heimtextil Sunday teilnehmen, in den anderen Hallenebenen abbauen. Der letzte Heimtextil Sunday am 12. Januar 2003 hat über 6.000 Privatbesucher in die Hallen gelockt. Dabei präsentierten 722 Aussteller aus 43 Ländern die gesamte Palette an Heim- und Haustextilien, die zu einem behaglichen und anspruchsvollen Zuhause gehören. Am 18. Januar 2004 rechnet das Heimtextil-Messeteam mit einer ähnlich hohen Ausstellerbeteiligung. Weitere Informationen: www.heimtextil.messefrankfurt.com.

aus Haustex 09/03 (Wirtschaft)