Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Int. Möbelmesse imm cologne

Designnachwuchs im Mittelpunkt


Köln - Sie entwerfen tolle Produkte, entwickeln kreative Entwürfe und sprühen vor innovativen Ideen. Die Rede ist vom internationalen Designnachwuchs. Um die gefragten Gestalter von morgen noch besser in Szene zu setzten und ihren kreativen Ideen mehr Spielraum zu geben, bringt die imm cologne (16.-22. Januar 2006) jetzt ein neues Veranstaltungsformat an den Start.

Unter dem Motto "d3 design talents - one location, one spirit, three events" präsentieren sich erstmals drei Nachwuchs-Veranstaltungen unter einem Dach: NRG (energy), das neue Forum für unabhängige Designer und Designstudios aus den Bereichen Interior Design, Mode, Grafikdesign und Schmuck, "future point", der Präsentations-Plattform für Hochschulen und Design-Ausbildungsstätten, sowie der renommierte weltweit ausgeschriebene Nachwuchswettbewerb "inspired by cologne".

NRG bietet jungen unabhängigen Designern die Möglichkeit, ihre Ideen einem breiten Publikum zu präsentieren. Gezeigt wird aber nicht nur Möbeldesign, sondern auch Textil-, Mode- und Schmuckdesign - denn gerade der Crossoveraspekt spielt heutzutage bei Design eine wichtige Rolle. NRG komplettiert zusammen mit "inspired by cologne" und dem "future point", die Aktivitäten der imm cologne rund um die Förderung internationaler, junger Designer und schafft ein einmaliges Sprungbrett für die künftige Karriere.

"inspired by cologne" als internationaler Nachwuchswettbewerb für Prototypen aus dem interior Bereich geht nun schon zum dritten Mal an den Start. Zugelassen sind neben Möbeln auch Leuchten, Teppiche, Textilien, Tapeten und Raumobjekte. Teilnehmen werden Studenten oder ausgebildete Designer, deren Abschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegt. Mehr als 30 Prototypen sind dann im Januar in den Rheinparkhallen zu sehen sein. Unter diesen Ausstellungsteilnehmern zeichnet die Jury des interior innovation award die drei besten Produkte mit dem imm cologne award aus.


Im "future point" versammeln sich internationale Universitäten und Fachhochschulen. Der future Point fokussiert sich speziell auf die Bereiche Architektur und Innenarchitektur sowie Produkt Design und zeigt in der Mehrzahl Rauminszenierungen, von denen die besten Konzepte ebenfalls prämiert werden. Für die Studierenden der Hochschulen ist das eine einmalige Gelegenheit, mit der internationalen Design-Szene und Herstellern in Kontakt zu kommen. Jugendliche Besucher wiederum können sich hier aus erster Hand über Ausbildungsmöglichkeiten in Design-Berufen informieren.

Veranstaltungsort von d3 design talents ist die Rheinparkhalle. Für ein emotionales und sicherlich auch inspirierendes Erlebnis sorgen nicht nur die Produktpräsentationen der jungen Designer, sondern auch ein attraktives Rahmenprogramm - u.a. mit Designer-Talks und täglich wechselnden Musik-LiveActs. Damit die Besucher einen Überblick über die möglichen Entwicklungen im Bereich Einrichtung und Gestaltung bekommen können ist die Rheinparkhalle mit NRG, "inspired by cologne" und dem "future point" die ganze Messewoche von Mittags bis in den späten Abend für alle Interessierten geöffnet. Weitere Informationen unter www.imm-cologne.de.

aus Haustex 12/05 (Wirtschaft)