Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


ABC vielseitig und international aktiv

Von handgeknüpft bis maschinengefertigt

Längst gesprengt hat die Amini Brothers Company - kurz ABC - den Rahmen des klassischen Orientteppich-Importunternehmens. Heute gibt es fünf ABC-Gesellschaften in Europa und darüber hinaus Niederlassungen in Griechenland und Kanada sowie eine Agentur in China. Die ABC Art International - früher ABC-Orientteppiche - in Dreieich bei Frankfurt hat sich unter der Geschäftsführung von Aziz Amini seit 1997 neben den Teppichen ganz neue Sortimentsbereiche erschlossen. Mehr als die Hälfte des Umsatzes wird heute mit Gemälden, Spiegeln, Rahmen, Porzellan, Kunsthandwerk und Möbeln erzielt.

Außer der ABC Art International in Dreieich gehören noch die ABC srl in Mailand, die International ABC in Rom, die ABC Orient-Teppich in Zürich und die International ABC Art in Nizza zu dem Familienkonzern, der von Sultan Amini als Familienoberhaupt und Firmengründer dirigiert wird. Die einzelnen Gesellschaften werden von den Söhnen und einem Schwiegersohn des Patriarchen geleitet, der den Grundstein für ABC 1962 als Teppichexporteur in Kabul legte. Während die Ausfuhr von der afghanischen Hauptstadt aus florierte und expandierte, baute Amini gleichzeitig ein Netz von eigenen Fertigungsstätten in Zentralasien auf und eröffnete europaweit Niederlassungen.

Heute sieht sich ABC als größter Teppichimporteur Europas, der aber längst nicht beim klassischen Orientteppich stehen geblieben ist. Zusätzlich ist das Unternehmen jetzt im Low-Budget-Sektor sowie im Markt der maschinengefertigten Teppiche eingestiegen. ABC hat für diesen Bereich eigene Produktionen aufgebaut und Partnerschaften mit führenden Herstellern geschlossen. Angeboten werden hier maschinengefertigte Teppiche, Bambusfaser-Teppiche sowie Matten aus Baumwolle und anderen Rohstoffen. Abnehmer sind vor allem die Großflächenanbieter, die aus dem bestehenden Sortiment auswählen oder firmenspezifische Produkte anfertigen lassen können.

Ein besonderes Highlight im Angebot von ABC ist die Disney-Kollektion mit Teppichen für das Kinderzimmer. Das Unternehmen fertigt diese lizenzierten Teppiche in vielen Formen und Größen mit den verschiedensten Figuren aus der magischen Disney-Welt. Um den Markt komplett abzudecken, werden die Disney-Teppiche sowohl als Handtuft-Ware als auch als maschinengefertigte Stücke angeboten. Beide Produktionen haben sich als absoluter Renner für große Verkaufszahlen erwiesen und sich auch auf der Domotex in Hannover in den letzten Jahren als Frequenz bringende Eye-Catcher gezeigt. 40 Dessins in 5 Größen kommen jetzt neu auf den Markt.

ABC Art International GmbH
Das Teppichsortiment von ABC ist weitgefächert; von Disney-Kinderteppichen bis zu Orientteppichen in klassischen Mustern.
ABC Art International GmbH
Porzellan in allen Variationen bildet einen besonderen Schwerpunkt im Kunsthandwerk-Sortiment von ABC Art International.

Dem Zeitgeschmack verpflichtet sieht sich ABC bei Komplettlösungen für die Inneneinrichtung. Hier ist das Unternehmen um eine Verschmelzung aktueller Gestaltung mit alten Traditionen bemüht. In Zusammenarbeit mit italienischen Designern und unter Einbeziehung des Ursprungs orientalischer Kultur entstehen für einen anspruchsvollen Kundenkreis unter anderem Patchwork-Teppiche, Shaggy, handgetuftete Stücke, Leder-Teppiche, Aubusson und Needlepoint. Ergänzt wird dieses breit gestreute Teppich-Sortiment durch Ethnik- und Landhaus-Möbel, durch Gemälde, die tatsächlich in Handarbeit entstehen, durch Spiegel, durch Porzellan und durch Kunsthandwerk in seinen verschiedensten Erscheinungsformen, angefangen vom Kerzenleuchter bis hin zur Skulptur.

Bei dieser Fülle des Sortimentes werden aber auch die klassischen Orientteppiche als Ursprung des Unternehmens nicht vergessen. Feinste Teppichtypen, wie Isfahan, Täbriz, Qum oder Nain, sind hier ebenso vertreten wie Nomadenware oder ethnische Produkte in einfacher Herstellungstechnik. Jeder Teppich, so wird bei ABC unterstrichen, der aus der eigenen Fertigung kommt oder zugekauft importiert wird, angefangen beim klassischen Bokara bis hin zum modernen Ozbek oder Ghazni, wird als ein Zeugnis Jahrhunderte alter Tradition gesehen und behandelt, wird als hoch einzuschätzendes Meisterwerk der Knüpfkunst in den Markt gebracht.

aus Heimtex Orient 03/04 (Wirtschaft)