Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Imm Cologne

Viele Neuerungen zur Kölner Möbelmesse 2006


Neue Hallen, neue Aufteilung, neue Namen - auf der kommenden Messe "IMM Cologne" vom 16. bis zum 22. Januar 2006 wird sich vieles ändern: Nach Angaben der veranstaltenden Kölnmesse werden die neu gebauten Nordhallen und die modernisierten Südhallen bis dahin fertig gestellt sein. Dies wird zur Neuaufteilung der Angebotssegmente genutzt, "die an den Absatzwegen der Aussteller ausgerichtet ist und damit die Orientierung der Besucher vereinfachen soll".

Nach Angaben von Udo Träger, Geschäftsbereichsleiter Wohnen, Einrichten und Textil der Messegesellschaft wurden deshalb "auch neue Bezeichnungen für die Segmente entwickelt". In der Halle stellen unter der Bezeichnung "Basic" vor allem asiatische und osteuropäische Firmen aus. In den Hallen 2, 3, 4.2 und 10.1 werden unter dem Namen "Prime" Aussteller moderner Wohn- und Schlafraummöbel, Natur- und Massivholzmöbel sowie des früheren Segments "Classic Atmosphere" zusammengefasst.

In der Halle 4.1 finden sich mit der Bezeichnung "Sittabel" Tische, Stühle und Speisezimmer und unter "Support" der Bereich IT, Service und Logistik. Die Hallen 5, 6 und 10.2 präsentieren dann überwiegend die Aussteller des Polstermöbel-Bereichs "World of Comfort" (Sitzgarnituren, Sessel, Liegen, Einzelsofas, Funktionscouches).


Der Bereich "Smart" der Hallen 7 und 8 zielt mit SB- und Mitnahmemöbeln auf die junge Zielgruppe. Unter "Sleep" sind in der Halle 9 die Aussteller von Matratzen und Schlafsystemen sowie Betten und Accessoires versammelt. Die bisherigen Aussteller des "Avantgarde Design Centre" und des "Interior Lifestyle Centre" sollen in der Halle 11 unter "Pure" zusammengefasst werden.

aus Heimtex Orient 03/05 (Wirtschaft)