Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tarkett Holding GmbH

Tarkett geht mit Fertigparkett auch in den Baumarkt


Seit kurzem vertreibt der Bodenbelagshersteller Tarkett sein Fertigparkett auch über den Distributionskanal Baumarkt. Bislang hat Tarkett Verträge mit Hornbach abgeschlossen, weitere Baumarktketten könnten aber folgen, prognostiziert Andreas Riecke, Vertriebsleiter Großfläche bei Tarkett.

Das Fertigparkett ist bei Hornbach unter dem Markennamen Tarkett erhältlich, wenngleich bestimmte Aspekte der Produktlinie speziell für den Baumarkt-Sektor modifiziert wurden: die Verpackung ist eine andere und entsprechend der Bedürfnisse der Baumarkt-Kunden sind nur Halblängen erhältlich. Außerdem umfasst die Baumarkt-Produktlinie mit dem Furnierboden ("Tarkett bronze") und dem 12 mm-Fertigparkett ("Tarkett silber") nur einen kleinen Teil des gesamten Sortiments.

Für Tarkett sei der Schritt in den Baumarkt ein logischer Weg gewesen, meint Riecke, da die anderen Geschäftsfelder des Unternehmens, wie der Bereich "Elastische Bodenbeläge", schon seit langem diesen Distributionsweg nutzt. Bei Fertigparkett werden die Mengen aber zunächst recht limitiert sein, da die aktuellen Kapazitäten der Gruppe gut ausgelastet seien. Die Investition in ein neues Parkettwerk in Serbien könnte hier aber irgendwann Abhilfe schaffen.
Ein weiterer Schritt in der Entwicklung wird sein, so der Vertriebsleiter, auch das Laminatboden-Segment in den Baumarkt zu bringen. Auf Grund der aktuellen, sehr guten Auslastung im Laminatbereich müssten aber zunächst zusätzliche Kapazitäten erschlossen werden, da die derzeitige Produktion nicht ausreiche.

Tarkett Holding GmbH
Im Tarkett-Werk im schwedischen Broby wird seit mehr als 100 Jahren Parkett hergestellt.

Gleichzeitig zogen die Verantwortlichen einen Strich, für den Absatz von Fertigparkett oder Laminat im Diskounter - die Zeit sei noch nicht reif.

aus ParkettMagazin 06/04 (Wirtschaft)