Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Meisterwerke Schulte GmbH

ParkettMagazin Diskussionsforum "Wege in die Zukunft"

In den Wirtschaftsteilen der Tagespresse wird die derzeitige Marktlage "vorsichtig optimistisch" bis hin zu "desolat" eingeschätzt. ParkettMagazin wollte es genauer wissen: Wie sieht unsere Branche die aktuelle Situation, und was muss geschehen, um mit Zuversicht die Zukunft zu packen? Die weitere Entwicklung der Absatzwege, Erschließung neuer Märkte, Optimierung der Produkte - alles brennende Fragen, die aus der Branche engagiert beantwortet wurden.

ParkettMagazin fragt die Laminatbodenhersteller

Produktentwicklung: Die Entwicklung der Laminatfußböden vollzieht sich in "Generationen", wobei die zeitlichen Abstände der Entwicklungsschritte immer kürzer geworden sind. Was ist als Nächstes, was ist mittelfristig zu erwarten?

Preissegmente: Ein größerer Teil des Laminatfußboden-Angebots ist in die "Billigschiene" abgedriftet. Sehen Sie reale Möglichkeiten, künftig parallel zum "Billigangebot" höher preisige Segmente zu etablieren und dies auch dem Endverbraucher zu vermitteln? Werden dazu neue Absatzwege nötig sein?

Meisterwerke Schulte GmbH
Ludger Schindler


Ludger Schindler - Meister-Leisten

Produktentwicklung: Als aktuelle Weiterentwicklungen können derzeit möglichst naturgetreue Nachbildungen der Holzoberflächen und weitere Produktaufwertungen wie z. B. antibakterielle oder antistatische Oberflächen genannt werden. Im Fokus der naturgetreuen Nachbildungen stehen vorrangig der Porensynchrondruck, Kurzstäbe und die Fugenoptik durch angefaste Kanten. An künftigen Entwicklungen, die sicherlich ebenfalls auf eine weitere Produktverbesserung abzielen, wird derzeit in den Entwicklungslaboren der Hersteller auf Hochtouren gearbeitet, Details können aber momentan noch nicht bekannt gegeben werden. Man darf also auf die Messen in 2005 gespannt sein.

Preissegmente: Der Trend zu so genannten Billigangeboten im Laminatbodenbereich ist leider nicht neu und bereits seit vielen Jahren zu verzeichnen. Wir von Meister setzen für den Vertrieb unserer hochwertigen Produkte nach wie vor auf den Holzfachhandel als Absatzweg. Gerade durch die kompetente Beratung im Fachhandel können die Produkteigenschaften der höherwertigen Laminatböden (wie z. B. Porensynchrondruck, antibakterielle Oberfläche, V-Fuge usw.) dem Endverbraucher gut vermittelt werden. Dem Holzfachhändler bieten sich besonders über die Produktpalette, Produktpräsentation, Beratung und den Service gute Möglichkeiten, sich vom Baumarkt abzugrenzen. Somit sehen wir keinen Grund, über neue Absatzwege nachzudenken.

aus ParkettMagazin 03/04 (Wirtschaft)