Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Loba GmbH & Co. KG

ParkettMagazin Diskussionsforum "Wege in die Zukunft"

In den Wirtschaftsteilen der Tagespresse wird die derzeitige Marktlage "vorsichtig optimistisch" bis hin zu "desolat" eingeschätzt. ParkettMagazin wollte es genauer wissen: Wie sieht unsere Branche die aktuelle Situation, und was muss geschehen, um mit Zuversicht die Zukunft zu packen? Die weitere Entwicklung der Absatzwege, Erschließung neuer Märkte, Optimierung der Produkte - alles brennende Fragen, die aus der Branche engagiert beantwortet wurden.

ParkettMagazin fragt die Lack-, Siegel- und Oberflächenhersteller

Produktentwicklung: Wohin geht die Entwicklung der Parkettoberflächen?

Verbraucherinformation: Was muss getan werden, um den Endverbraucher mehr als bisher über produktgerechte Reinigung und Pflege zu informieren?


Dieter Bonn - Loba

Produktentwicklung: Der Markt im Bereich Holzfußböden wird sich zukünftig neu segmentieren. Zum einen ist davon auszugehen, dass die Anzahl der Single-Haushalte abnehmen wird, denn es ist wieder ein zunehmender Trend zur Familie zu verzeichnen.

Aufgrund der Zunahme des Durchschnittslebensalters und der Steigerung im Kaufkraftvolumen in einer gewissen Bevölkerungsschicht wird zukünftig Massivparkett eine Renaissance erleben. 08-15-Hölzer, wie z.B. Buche, werden tendenziell abnehmen. Exklusive Holzarten, wie z.B. Exoten-Hölzer, nehmen tendenziell zu.

Parkettoberflächen in matter Ausführung haben bereits ihren entsprechenden Marktanteil, werden aber zukünftig weiter im Markt zunehmen, da ein gewisses Kundenklientel die Optik einer geölten Oberfläche mit allen positiven Eigenschaften einer zu versiegelnden Fläche (Reinigung und Pflege) wünscht. Neben den matten Oberflächen werden zukünftig auch zunehmend Oberflächen mit einer exklusiven Optik von Exotenhölzern kommen, sowohl in versiegelter, als auch in geölter Ausführung.

Wassersiegel auf Basis nachwachsender Rohstoffe, von denen keinerlei Kantenverleimung ausgeht, werden lösemittelhaltige KH-Siegel verdrängen. Diese Wassersiegel werden zu einem festen Bestandteil in der Riege der Versiegelungssysteme.


Lösemittelhaltige Versiegelungen werden vom Markt komplett verschwinden, da alle Produkteigenschaften, die an ein Versiegelungssystem gestellt werden, von Wassersiegeln erreicht bzw. sogar übertroffen werden können, wie z. B. Lobadur ProColor, das ansatzfreies Kolorieren mit anschließendem Überversiegeln mit Wassersiegeln ermöglicht. Solche Systeme sind vor allem auch im Renovierungsbereich sehr interessant, zumal im Laufe der Zeit der Boden und somit die komplette Raumgestaltung neuen Geschmacksnoten angepasst werden kann. Exotenholzfarben können aus europäischen Hölzern vom Fachhandwerker erzeugt werden.

Das überschaubare Kundenklientel für geölte bzw. geölte/gewachste Fussböden wird sich zukünftig wesentlich stärker mit echten Alternativen zu den derzeitigen Produkten zu beschäftigen haben. HighSolid-Systeme mit wesentlich höherem Festkörperanteil, die lösemittelfrei sind, werden in diesem Segment wesentlich stärker Einzug nehmen.

Auf einem entsprechend angepassten Niveau wird sich auch bei Ölen ein entsprechender Anteil kolorierter Böden herauskristallisieren. Die Pflege von geölten bzw. geölt/gewachsten Böden wird zukünftig vereinfacht werden.

Mit Nanotechnologie (Lacke ohne Schmutzhaftung) beschäftigt sich die Forschung und Entwicklung in erster Linie bei UV-Lacken bzw. UV-Ölen für die industrielle Verarbeitung. Lacke für manuelle Applikationen werden weiterhin nicht ohne eine spezielle Pflege des Lackfilmes bzw. der Öl-/Wachsoberfläche, unabhängig von der Güte der Lackqualität, eingesetzt.

Verbraucherinformation: Zuerst einmal gilt es darauf hinzuweisen, dass beim produktspezifischen Einsatz nichtfreigegebener Pflege- und Reinigungsmittel die Gewährleistung sowohl seitens des Verarbeiters als auch des Lack- bzw. Öl-Herstellers erlischt.

Die derzeitige Komplexität im Rahmen der Pflege- und Reinigung wird wesentlich vereinfacht werden. Es werden neben den Spezialprodukten (wie z.B. Lobacare Parkettglanz - geprüft nach DIN 18032 - auch einzusetzen im Sporthallenbereich) universelle Produkte im Haushaltsbereich kommen. Der wichtigste Punkt für eine produktgerechte Reinigung und Pflege von Holzfußböden ist aber nach wie vor vom Fachhandwerker durch entsprechend kompetente Information zu gewährleisten. Die Spreu vom Weizen wird sich zukünftig zwischen den Neueinsteigern und den Fachhandwerkern trennen, dadurch dass eine kompetente Fachberatung auch seitens des Handwerkers vorgenommen wird, der diese zukünftig auch mehr und mehr als Kundenbindungsmaßnahme einsetzen wird.

Loba als Marktführer bei Pflege- und Reinigungsmitteln für Holzfußböden ist derzeit dabei, ein bundesweit flächendeckendes Partnernetzwerk für Loba-System-Partner zu installieren. Es handelt sich hierbei um Fachverleger, die für die Haltbarkeit und Werterhaltung verantwortlich zeichnen.

Neben Fachartikeln in Fachzeitungen sowie Sonderseiten in Wochenzeitungen, die der Konsument kostenlos erhält, ist das Thema produktgerechte Reinigung und Pflege von Holzfußböden zukünftig wesentlich stärker zu thematisieren, da davon ausgegangen wird, dass durch Unwissenheit eine Vielzahl von hochwertigen Holzfußböden falsch oder im Extremfall sogar irreparabel falsch gepflegt werden. Diese Aufklärungsarbeit sieht u.a. auch die CTA (Chemisch Technische Arbeitsgemeinschaft), in der Loba aktives Mitglied, ist als ein gemeinsames Ziel.

aus ParkettMagazin 03/04 (Wirtschaft)