Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Uzin Utz AG

ParkettMagazin Diskussionsforum "Wege in die Zukunft"

In den Wirtschaftsteilen der Tagespresse wird die derzeitige Marktlage "vorsichtig optimistisch" bis hin zu "desolat" eingeschätzt. ParkettMagazin wollte es genauer wissen: Wie sieht unsere Branche die aktuelle Situation, und was muss geschehen, um mit Zuversicht die Zukunft zu packen? Die weitere Entwicklung der Absatzwege, Erschließung neuer Märkte, Optimierung der Produkte - alles brennende Fragen, die aus der Branche engagiert beantwortet wurden.

ParkettMagazin fragt die Klebstoffhersteller

Vorteile vollflächiger Verklebung: Leimlos verlegbare Böden haben enorme Zuwachsraten. Wie können Sie hier die technischen Vorteile der vollflächigen Verklebung einbringen? Was tun Sie, um neben Planern auch den Endverbraucher von den Vorteilen vollflächiger Verklebung zu überzeugen?

Entwicklungsmöglichkeiten: Welche Entwicklungsmöglichkeiten sehen Sie bei Parkettklebstoffen? Kommt der "Öko-Alleskönner"?


Klaus Stolzenberger - Uzin Utz


Vorteile vollflächiger Verklebung: Selbstverständlich haben wir ein großes Interesse an vollflächig verklebten Parkettflächen. Neben den auf die jeweilige Verlegung und Anforderung hin abgestimmten Produkt-Systemen ist es unsere wichtigste Aufgabe, unseren Kunden Argumente und Verkaufshilfen für die feste Verklebung von Parkett zur Verfügung zu stellen.

Aus diesem Grund sind wir Gründungsmitglied der Initiative "PIK - Parkett im Klebeverbund" - ein Zusammenschluss der führenden europäischen Unternehmen der Parkett- und bauchemischen Industrie, deren Ziel es ist, die technischen und gestalterischen Vorzüge der klassischen Verlegetechnik - dem vollflächigen Kleben von Parkett - aufzuzeigen. Von Anfang an arbeiten wir aktiv mit. Maßnahmen sind Argumentationshilfen für Bauherren, Modernisierer und Architekten und umfangreiche Pressearbeit. Dabei stehen gerade auch Informationen zum Ökologischen Bauen und Wohnen im Vordergrund.

Für die Verklebung von Parkett empfehlen wir lösemittelfreie Klebstoffe mit der Kennzeichnung EC1. Diese gesundheitlich unbedenklichen Produkte unterstreichen die ohnehin positive Ökobilanz der natürlichen Parkettböden.

Entwicklungsmöglichkeiten: Wenn wir unter "Öko" etwas mit Wasser verstehen, also Dispersionsklebstoffe oder mit Wasser anzumischende Pulverklebstoffe, wird es den "Öko-Alleskönner" bei den Parkettklebstoffen unseres Erachtens nicht geben. Denn die Anwesenheit von Wasser beim Kleben wird immer bestimmte Einschränkungen hinsichtlich Holzart, Format und Untergrund mit sich bringen. Zu sehr universellen und dabei durchaus fehlertoleranten Klebstoffen haben sich dagegen die einkomponentigen MSP- und Hybrid-Reaktionsharzklebstoffe entwickelt, die mit ihren neuartigen Härtungsmechanismen in Bezug auf Arbeitsschutz und Umwelt auch dem Öko-Gedanken ein ganzes Stück näher gerückt sind. Diesen Klebstoffen, wenn sie richtig eingestellt sind, billigen wir am ehesten das Potenzial der zukünftigen "Öko-Alleskönner" zu.

aus ParkettMagazin 03/04 (Wirtschaft)