Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Prinz

Kanal für Kabelverlegung in Parkett und Laminat


In modernen Bürogebäuden werden Kabel in Doppel- und Hohlraumböden verborgen. Überall, wo dies nicht möglich, helfen bisher aufgesetzte Kabelkanäle, die allerdings zur Stolperfalle werden können. Speziell für die Verlegung von Kabeln in Parkett- und Laminatböden hat Prinz jetzt den PS 400 Kabelkanal entwickelt. Hier liegen die Kabel im Boden verborgen - Stolpern ausgeschlossen.

Der Prinz PS 400 Kabelkanal ist konstruiert für Belagsdicken von 7 bis 18 mm. Er passt sich stufenlos den unterschiedlichen Höhen an und ermöglicht einen Niveauausgleich bis zu 6 mm. Zwei separate Kabelführungen bieten Platz für Geräte-, Telefon- oder Lautsprecherkabel. Je nach Belagsdicke ergibt sich ein Durchlass von 208 bis 442 mm2. So können z.B. bei einem 16 mm starken Parkett acht Standard-Gerätekabel mit einem Durchmesser von 6,8 mm dreiadrig verdeckt verlegt werden.

Carl Prinz GmbH & Co. KG
In zwei separaten Kabelkanälen bietet der Prinz PS 400 Kabelkanal Platz für Geräte-, Lautsprecher- oder Telefonkabel.

Vier Führungsstege im Oberprofil sorgen dafür, dass die beiden Kabelkanäle geschlossen sind. So wird verhindert, dass beim Verschrauben des Oberprofils, Kabel beschädigt oder eingeklemmt werden. Das Oberprofil mit Bohrschrauben im massiven Basisprofil verankert. Da Innen- und Außenflanken der Schrauben toleranzfrei im Material sitzen, entsteht laut Prinz ein optimaler Kraftschluss.

aus BTH Heimtex 02/06 (Sortiment)