Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG

Forum Holzmarkt bei Hagebau gut gestartet


Die auf Holzeinzelhandel spezialisierten Hagebau-Gesellschafter bündeln ihre Kräfte: 13 Fachhandelsunternehmen mit insgesamt 19 Standorten haben sich jetzt zum Forum Holzmarkt zusammengeschlossen.

Die Mitglieder der Gruppe bringen ein Einkaufsvolumen von 60 Mio. EUR in das Forum ein. Ziel des neuen freiwilligen Zusammenschlusses innerhalb des Gesellschafterkreises der Hagebau ist es, in den Sortimenten Rohbau mit Holz, Bauelemente, Innenausbau-Systeme für Wand, Boden und Decke sowie Holz im Garten eine gemeinsame Linie zu finden.

Gemeinsame Einkaufs- und Vertriebsstrategien sollen Kosten reduzieren und Erträge steigern. In Zukunft will man auch gemeinsam verkaufen.
Forum Holzmarkt ist jedoch kein neues Hagebau Vertriebssystem. "Systematisierung im Hintergrund und Individualität zum Kunden sind die Ziele der Gruppe", verdeutlicht Michael Thürmer, Bereichsleiter Holzhandel. Das Logo der Hagebau oder des Forums Holzmarkt tritt daher in der Außendarstellung nicht in Erscheinung. Das Forum Holzmarkt verfolgt eine Politik der kleinen Schritte. Ganz oben auf der Agenda steht die Bündelung der Einkaufsaktivitäten, um die Position gegenüber der Industrie zu stärken. "Wir werden unsere Marktmacht ertragsbringend einsetzen", zeigte sich Projektleiter Jörg Westergaard entschlossen, den Dialog mit den Lieferanten auf der neuen Grundlage zu intensivieren: "Wir wollen künftig eindeutig mehr mit der Industrie zusammenarbeiten und nicht nur den Status Quo verwalten." Gemeinsame Vertriebsstrategien zu entwickeln, Zielmengen zu definieren und umzusetzen, darum geht es.

Weitere Arbeitsschwerpunkte des Forums Holzmarkt sind die Entwicklung eines Baustein-Konzepts, abgestimmt auf die unterschiedlichen Betriebstypen des Hagebau Holzhandels, der Aufbau einer Listung, die Schaffung exklusiver Sortimente und Module sowie der Ausbau der erfolgreich eingeführten Eigenmarke Pico.


Jörg Westergaard. "Fast alle Gründungsmitglieder arbeiten mit denselben Lieferanten zusammen und verhandeln ihren Einkauf jeweils für sich. Preisdifferenzen von mehr als 10 % im Bereich der Massenware sind dabei am Markt üblich. Durch zentral vereinbarte Nettopreise sowie Mengen- und Wertkontrakte auf Artikelbasis und Sonderkonditionen für Umsatzsteigerungen mit definierten Lieferanten will die Gruppe dieses enorme Potenzial künftig besser ausschöpfen."

Herzstück von Marketingmaßnahmen ist ein Beilagenkonzept des Hagebau Holzhandels. Im Jahr 2003 wurden fünf verschiedene Prospekte in einer Auflage von vier Millionen Exemplaren gestreut. "Damit sind wir im Bereich Werbung Branchenführer", verdeutlicht Projektleiter Jörg Westergaard.

aus ParkettMagazin 06/03 (Wirtschaft)