Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


TKB Technische Kommission Bauklebstoffe im Industrieverband Klebstoffe e.V.

Merkblätter zur Untergrundvorbereitung


Ein eigenes Merkblatt Nr. 6 zur Untergrundvorbereitung hat die TKB (Technische Kommission Bauklebstoffe) entwickelt. Zusammen mit einem existierenden Merkblatt des BEB soll hierin der Stand der Technik festgehalten werden. In dem Entwurf werden für den Handwerker Handlungsanleitungen gegeben. Dabei soll klar gemacht werden, wie und warum einzelne Arbeitsschritte durchzuführen sind.

Neu in dem TKB-Merkblatt Nr. 6 sind Hinweise zu Fußbodenheizung, Restfeuchtigkeiten und die Festschreibung einer Bodentemperatur von mindestens 15 Grad C, bei deren Unterschreitung eine unerwünschte Taupunktbildung im Untergrund eintreten kann. Zudem enthält das Merkblatt planerische Unterstützung, praktische Anweisungen, Argumentationsunterstützung für den Handwerker gegenüber Kunden und Planer, sowie Hinweise zu Prüfpflichten.

TKB Technische Kommission Bauklebstoffe im Industrieverband Klebstoffe e.V.
Michael Illing: "Gibt uns die Grenze von 65 % rLF Sicherheit gegenüber dem Bauherrn oder verhindert sie Aufträge, weil bei höheren Luftfeuchten Bedenken angemeldet werden müssten?"

Vorzugsweise empfohlen wird ein Verarbeiten der Materialien bis 65 % relative Luftfeuchte. Freigegeben werden Klebstoffe aber auch zur Verarbeitung bei Raumluftzuständen bis zu 75 % rLF. In dieser Frage gibt es Differenzen zwischen Verbänden und einigen Praktikern. Verbände argumentieren für 65 % rLF, weil sie damit ein Argument gegen den Bauherrn in der Hand halten, der für das korrekte Klima am Bau zu sorgen hat. Handwerker, die häufig in einem feuchteren Klima arbeiten (z.B. Köln-Bonner-Raum), halten das für unrealistisch. Sie pochen auf verbriefte Funktion der Verlegewerkstoffe bis 75 % rLF, da sie befürchten, durch die Anmeldung von Bedenken ihre Aufträge verlieren zu können.

aus ParkettMagazin 04/03 (Wirtschaft)