Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Jordan, Kassel

Die Marke Joka im Fachhandwerk verankern

Der Endverbraucher kennt keine Parkettmarke - da ist sich die Führung des Großhändlers Jordan sicher. Aber Fachhandel und Handwerker benötigen ein Paket, das Sicherheit bietet und Vertrauen schafft. Mit seiner Eigenmarke Joka will Jordan diesen Anspruch decken.

W & L. Jordan wurde 1919 als lokaler Holzhandel gegründet. Heute macht dieses Segment noch 20 % vom Geschäftsbetrieb aus. Der Rest fällt auf den Unternehmensbereich Heimtex, zu dem auch Parkett, Laminat und Korkböden gehören. Der inhabergeführte Mittelständler um Geschäftsführer Jörg Ludwig Jordan ist mit 25 Niederlassungen und 470 Mitarbeitern bundesweit präsent. Mittel- und Süddeutschland sind traditionell stärker im Visier, nördlich von Bielefeld operieren Außendienstler - insgesamt 80 reisen für Jordan durch die Republik, davon 5 mit reinem Parkettauftrag.

Als Anlaufstation für Kunden und den Außendienst - aber auch für Sonderwünsche und spezielle Kundenberatung - steht in Kassel ein Kompetenzteam zur Verfügung. Unter der Leitung von Produktmanager Holzfußböden Fred Himmelmann, seines Stellvertreters Matthias Mau (Einkauf, Marketing) und Josef Reger (Vertrieb Süddeutschland) sind das insgesamt 7 Kaufleute, die zu Fachleuten für Parkett/Holzböden weitergebildet wurden.

Die Marke Joka

"Wir müssen unsere Marke im Fachhandwerk verankern, denn der Endverbraucher kennt keine Bodenmarke", sagt Jörg Ludwig Jordan. Von "Handelsmarke" spricht er ungern. Zu leicht werde darunter "weiße Ware" verstanden. Ein Billigprodukt nämlich will Joka nicht sein. "Wir sind weder im Baumarkt noch bei Filialisten zu finden. Joka ist eine reine Marke des Handwerks und des Fachhandels. Mit unseren Produktgruppen decken wir das komplette Spektrum für Ausbau und Raumausstattung ab."

Sicherheit vermitteln, das fachliche Profil stärken, gezielte Unterstützung hoher Renditechancen - unter diesen Maßgaben bietet sich Joka dem Verleger an. Und das Rüstzeug für Marketing und Verkauf kommt im Paket gleich mit - vom Prospektmaterial bis zum Ladenbausystem für den Point of Sale. Die neuen Jordan-Kollektionen sind mittlerweile in blauen Katalogen gebündelt und durch farbige Streifen zu unterscheiden.

Produktpolitik

Stilvolle Wohnkultur ist die Philosophie der Marke Joka. Das Unternehmen betrachtet sich kaum noch als klassischen Großhandel, der viele Marken anbietet, sondern tritt eher wie ein Hersteller auf. "Wir schauen uns auf dem Weltmarkt um und lassen dann nach eigenen Sortierungskriterien für uns produzieren", erklärt Fred Himmelmann. Jordan will Produkte bringen, die nicht jeder hat.

Bei einem Hartbodenvertrieb von rund 1,5 Mio. qm pro Jahr entfallen 1 Mio. qm auf Laminatboden, der Rest auf Parkett und Kork. Das größte Volumen im Parkettbereich macht der 3-Schicht-Schiffsboden aus - fast 50 % davon in der Holzart Buche. Creativ Professional und Creativ Duo lauten die Bezeichnungen für gestaltungsfähiges Zweischichtparkett. Hinzu kommt ein starkes Angebot an Massivdielen, sowie Leisten und das entsprechende Zubehör. Linoleum und Furnierboden läuft unter dem Namen Premium Click und ist mit einer niedrigen Einbauhöhe von 9,5 mm sehr renovierungsgeeignet.

Seinen Laminatboden Fantastic hat Jordan in einer Kollektion zusammengefasst und alle Beispiele mit originalgetreuen Paneel- und Flächenfotos versehen. Auch im hier will man dem Bodenleger Produkte an die Hand geben, die dem Endverbraucher ins Auge fallen und klare Vorteile bieten. LED-Beleuchtungskörper und Deco-Würfel gehören zu den 42 Dekoren und 50 Designpositionen, mit denen Jordan seinen Laminatboden in 4 Qualitätsstufen ausgestattet hat. Als Spitzenprodukt im Objektbereich vertreibt Jordan dazu den HPL-Laminatboden von Alloc. Die Qualitätssicherung geschieht bei Massivparkett durch grundsätzliche Feuchtemessung jeder Lieferung. Bei Mehrschichtparkett hat Jordan erst 30 verschiedene Systeme getestet, bis man sich für die Klick-Verbindung nach dem Unilin-Patent entschieden hat. In Sachen Laminatboden lässt Jordan vom Institut WKI testen, ob die Herstellerangaben den Lieferungen entsprechen.

Lieferservice über Nacht

Werden Joka-Produkte bis 16.30 Uhr bestellt, stehen sie am darauf folgenden Morgen in den jeweiligen Niederlassungen zur Abholung bereit oder werden den Kunden mit dem firmeneigenen Fuhrpark von 60 Lkw direkt zugestellt. Frachtfrei geliefert wird ab einem Auftragsvolumen von 100 EUR. Vom Zentrallager in Kassel aus organisieren15 Mitarbeiter die regional gebündelten Warenströme. Diese Konzentration hat eine jährliche Kostenersparnis von 200.000 EUR gebracht. Das war nötig, da allein die Kosten für Ökosteuer und Maut bei Jordan jährlich 500.000 EUR betragen. Das Zentrallager Kassel besitzt 6.000 qm Fläche und versendet täglich bis zu 150 Kommissionen Parkett und 300 bis 350 Coupons Teppichboden. CV-Beläge kommen aus Erfurt dazu. Das macht zusammen ein jährliches Umschlagvolumen am Zentrallager von 15.000 t im Bereich Boden.

Kunden gewinnen

Bundesweit hat Jordan 12.000 Betriebe in seiner Kundenkartei. Neue Kunden gewinnen will das Unternehmen nicht nur über den Außendienst, sondern auch auf Messen. Alle zwei Jahre wird die Domotex angesteuert, jüngst war man auf der österreichischen Texbo und vom 6. bis 7. September 2003 findet eine umfangreiche Hausmesse für Fachbesucher in Ulm statt. Produktmanager Fred Himmelmann weiß um die Konkurrenz zur Industrie, die in immer kleineren Mengen liefert und den Großhandel umgeht. "Liefergeschwindigkeit ist heute ein großer Faktor. Aber Jordan muss dem Handwerker auch finanzielle Vorteile aufzeigen. Besser er steht an 10. Stelle bei uns als an 300. Stelle bei irgendeinem Hersteller."

Beratung und 25 bis 30 Verleger-Schulungen im Jahr gehören zum Dienstleistungsangebot. Jordan übernimmt diese Aufgabe für Produzenten, die in Deutschland nicht mit Anwendungstechnikern vertreten sind. Um Handwerkern geschicktes Verkaufen nahe zu bringen, gibt es ein eigenes Demonstrationsvideo.

Wirtschaftslage

W. & L. Jordan GmbH
Fantastic Laminat gibt
es in vier Qualitäten.
W. & L. Jordan GmbH
Geschäftsführer Jörg Ludwig Jordan: "Tropenholzverbrauch für Parkett schädigt nicht die Umwelt, da Edelholz nur selektiv dem Urwald entnommen und mit dem Rohstoff sehr sparsam umgegangen wird."
W. & L. Jordan GmbH
Zentrallager in Kassel.
W. & L. Jordan GmbH
Matthias Mau ist für den Einkauf und produktspezifisches Marketing verantwortlich.
W. & L. Jordan GmbH
Ein Etikett wird dem Auftrag beigefügt und kommt nach Kommissionierung an die Ware.
W. & L. Jordan GmbH
Bis 14.00 Uhr müssen die Waren verladen sein, um den Über-Nacht-Service zu garantieren.

Der Großhandel beklagt schrumpfende Märkte. 6 % waren das im vergangenen Jahr. Der Parkettbereich ist davon weniger betroffen. Auch leidet der Fachhandel nicht so stark wie die Großfläche. Jörg Ludwig Jordan: "Gerade in Zeiten sinkender Märkte darf nicht über den Preis verkauft werden. Die Margen sind ohnehin schon reduziert. Deswegen setzen wir auf Produktqualität, um höherwertig im Markt zu verkaufen." Sonderaktionen, so der Unternehmer, seien nicht mehr das Geschäft der Zukunft.

Exklusive Dekorentwicklungen bei Laminatböden und zum Herbst ein Mehrschichtparkett mit aufkaschierter Dämmung sind nur zwei Aspekte, mit denen Jordan am Puls der Zeit bleibt. Wer als Joka-Partner zu den derzeit 290 Kooperations-Betrieben gehört, die über einen freiwilligen, unverbindlichen Vertrag ein bestimmtes Leistungspotential vereinbart haben, bestimmt über den Kundenbeirat die Entwicklung mit und nutzt vielfältige Zusatzleistungen von Jordan wie z.B. Maschinen-Pool, Fahrzeug-Pool, Prospektmaterial, Internet Beratung, regionale Stammtische und Ersthand-Information. Faktoren, mit denen Jordan seinen Partner über die Produktmarke Joka hinaus Marketingunterstützung anbietet um sich erfolgreich im Markt zu profilieren.



Das Joka-Holzbodenprogramm

Premium Click - Fertigparkett
- blockverleimtes Parkett mit mechanischem Verriegelungssystem
- Schiffsboden- oder Landhausdielenoptik
- 35 Oberflächen sofort ab Lager lieferbar
- wohnfertig versiegelt oder geölt

Premium - Mehrschichtparkett Nut und Feder
- Schiffsboden- oder Landhausdielenoptik
- 40 Oberflächen sofort ab Lager lieferbar
- wohnfertig versiegelt oder geölt

Creativ Professional - 2-Schicht-Parkett
- zum vollflächigen Verkleben
- 7 Produkte vom Einzelstab bis zur Gigadiele
- zur Kombination mit Filetstäben, Gigaquadrate oder Treppenkanten
- 4 oder 6 mm Edelholz Nutzschicht
- wohnfertig versiegelt, vorgeölt oder roh geschliffen
- ca. 40 Lagerpositionen

Premium Massivdielen
- Laub- oder Nadelholz, 15 bzw. 20 mm dick
- wohnfertig versiegelt, geölt oder roh geschliffen
- zum Verschrauben, Nageln, vollflächig verkleben oder Klammerverlegung
- in Fixlängen umlaufend Nut und Feder
- 30 verschiedene Ausführungen sofort ab Lager lieferbar

Premium Massivparkett
- Mosaik-, Lam-, Hochkantlamellenparkett
- ca. 30 Ausführungen sofort ab Lager lieferbar
- für den Parkettleger

Fantastic - Laminatboden
- 4 Kollektionen in unterschiedlichen Qualitäten
- 45 verschiedene Ausführungen
- mit speziellem SAS - Raumschalldämmsystem
- LED - Lichtelemente als Gestaltungselemente

Premium - Linoleum- und Furnierboden
- 7 Linoleumoberflächen
- 6 Furnierböden
- mit integrierter Kork-Raumschalldämmung

Premium - Korkböden
- 15 Klebekorkböden 4 + 6 mm
- Gestanzte Kork-Formböden
- Roh, versiegelt, farbig behandelt, gefast
- Werksseitig Kleberauftrag möglich
- 18 x Korkfertigboden versiegelt oder gewachst, farbig behandelt
- leimfreie Verlegung
- Intarsien-Böden

Zubehör
- Spachtelmasse, Klebstoffe, Werkzeuge, Leisten, Schienen, Pflegemittel, Verkaufsförderungsmittel, Zeitungsanzeigenvorlagen, Ladenplanung und Ladeneinrichtung

aus ParkettMagazin 04/03 (Wirtschaft)