Werkhaus
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Nachhaltigkeit

Wichtiges Kriterium beim Einkauf


Köln - Ist Nachhaltigkeit nur nettes Beiwerk oder bestimmt es konkrete Konsumenten-Entscheidungen? Das IFH Köln befragte 1.000 Deutsche und ermittelte: Nachhaltiges Engagement ist für jeden vierten Kunden ein wichtiges Kriterium bei der Wahl der Einkaufsstätte.

So gaben 24 Prozent aller Befragten bei der Frage, was sie bei der Wahl ihrer Einkaufsstätte berücksichtigen, nachhaltige Produktgestaltung und Unternehmensführung als Kriterium an. Zwar werden Preis-Leistungs-Verhältnis (87 Prozent) und Nähe zum Wohnort (76 Prozent) deutlich häufiger genannt, als Randkriterium lässt sich das Thema Nachhaltigkeit mit Blick auf dieses Ergebnis dennoch nicht bezeichnen, so das IFH Köln. Dass das Nachhaltigkeits-Engagement von Händlern sensibel wahrgenommen wird, zeigen Ergebnisse des aktuellen CSR-Trackers des IFH Köln, zu deren Zweck halbjährlich 3.000 Verbraucher zu Fragen der gesellschaftlichen Verantwortung von Handelsunternehmen befragt werden. Im Branchenvergleich zwischen Lebensmitteleinzelhandel, Drogerien, DIY und sonstigem Handel können sich die Lebensmitteleinzelhändler am stärksten voneinander differenzieren: Während Vollsortimenter einen relativ hohen Wert im CSR-Index von 56 Punkten erreichen, erzielen Discounter mit 49 Punkten ein signifikant schwächeres Ergebnis.

Die Wahrnehmung der Verbraucher spiegelt auch das tatsächliche CSR-Engagement der Lebensmittelhändler wieder. Während Vollsortimenter mit Nachhaltigkeits-Siegeln, regionalen Produkten und Arbeitgeberimage-Kampagnen am Markt auftreten, spüren die Discounter noch die Nachwirkungen negativer Presse in punkto Arbeitgeberverhalten. Zudem scheint es schwieriger, das Thema Nachhaltigkeit in Einklang mit dem beim Verbraucher verankerten Markenkern der Preisgünstigkeit zu bringen. Einzig Aldi schafft es, sich vom Feld der übrigen Discounter abzusetzen, so das IFH Köln.


Im kooperierenden Mittelstand ist das Engagement für Nachhaltigkeit noch deutlich stärker ausgeprägt. So ergab eine Umfrage des Mittelstandsverbundes, dass sich fast 80 Prozent der Verbundgruppen aktiv für Umwelt- und Naturschutz engagieren. Eindrucksvolle Beispiele hierfür sind auf der Webseite der Kampagne "Mittelstand für Umweltbildung" zu sehen: www.mittelstand-fuer-umweltbildung.de

aus Haustex 08/11 (Nachhaltigkeit)