Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Glunz AG

MDF wächst entsprechend den Prognosen


"Die konjunkturelle Entwicklung hat sich im Geschäftsjahr 2002 in den Kernmärkten der Glunz Gruppe weiter verschlechtert. Zu nennen sind insbesondere Deutschland, Benelux, Österreich, die Schweiz, Skandinavien sowie die angrenzenden osteuropäischen Länder. Die Gollin GmbH ist eine Tochterfirma der Glunz AG.

Die ökonomischen Rahmenbedingungen haben in dem Segment Spanplatten einen erneuten Preisdruck verursacht, was dazu geführt hat, dass die
Preise für Rohspanplatten in Deutschland im Jahr 2002 um ca. 15 % gesunken sind. Bei OSB (Oriented Strand Boards) verlief das Wachstum deutlich geringer als ursprünglich prog-nostiziert. Alle Anbieter in Europa gingen von einem jährlichen Wachstum von etwa 30 % aus. Dieses hat sich zwischenzeitlich auf ca. 10 % reduziert. Insofern konnte die Auslastung der Produktionskapazitäten bei OSB nicht erreicht werden, was sich negativ auf den Produktpreis auswirkt. In den kommenden Jahren wird jedoch mit einem kontinuierlichen Wachstum für OSB gerechnet, insbesondere als Substitution für Leim- und Sperrholz. Beim Holzwerkstoff MDF wächst der Bedarf entsprechend den Prognosen. Stärkster Wachstumsmotor ist die Entwicklung im Fußbodenmarkt. Textile Fußbodenbeläge werden durch Laminat- und Parkettfußböden immer weiter zurück gedrängt. Als Trägermaterial setzt man zunehmend MDF ein. Es wird davon ausgegangen, dass sich dieser Trend in den kommenden Jahren fortsetzt" so Klaus Neelsen.


aus ParkettMagazin 02/03 (Wirtschaft)