Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Carl Prinz: Neues Logo, 400 neue Produkte, neuer Katalog

Prinz stellt sich für die Zukunft auf

Tief ultramarin leuchtet der Namenszug auf weißem Untergrund, über dem "I" setzt eine türkisfarbene dreizackige Krone einen grafischen Akzent. Die aktuelle Änderung des Corporate Designs (CD) von Profilhersteller Carl Prinz ist der visuelle Ausdruck einer auf die Zukunft ausgerichteten Unternehmensstrategie.

Profihersteller Carl Prinz aus Goch hat sich ein neues Corporate Design zugelegt. Zu ähnlich waren die Markenfarben denen anderer Marktteilnehmer. Zudem bot das Logo nur eine eingeschränkte Lesbarkeit auf den ersten Blick, hatte eine beauftragte Agentur herausgefunden.

In einem echten Kraftakt von weniger als einem halben Jahr wurde der gesamte Markenauftritt überarbeitet. "Dank des neuen Designs hat unser gesamter Marktauftritt nicht nur in Bezug auf unsere System-Technologien, sondern auch visuell ein unverwechselbares Gesicht erhalten", unterstreicht Geschäftsführerin Katharina Prinz.

Sukzessive Umstellung

Abgeschlossen ist die Umstellung aktuell noch nicht. Der Warenbestand des Handels kann nur sukzessive durch Artikel mit neuem Erscheinungsbild ersetzt werden. Insofern werden in der Übergangsphase Artikel mit altem und neuen Markendesign vertrieben. Briefbögen, Visitenkarten und auch der aktuelle Produktkatalog dagegen zeigen bereits das neue Gesicht.

Carl Prinz GmbH & Co. KG
Das neue Logo von
Carl Prinz.

Doch das ist nicht die einzige Neuerung. Erstmals hat das Familienunternehmen seine bisher getrennt gehaltenen Sortimente für textile und elastische Bodenbeläge mit denen für Holzfußböden in einem Katalog zusammengeführt. Zwar sind die Segmente inhaltlich in Kapitel getrennt, Querverweise innerhalb des Katalogs lassen allerdings die universelle Einsetzbarkeit mancher Produkte deutlicher zu Tage treten.

400 neue Artikel

Insgesamt 180 Seiten stark ist die aktuelle Produkt-Übersicht. Sie beinhaltet auch 400 komplett neue Artikel (Übergangsschienen, Sockelleisten und Zubehör), die Prinz allein im vergangenen Jahr in sein Portfolio integriert hat. "Wir haben unser Produktprogramm zuletzt gezielt ergänzt und wichtige Lücken geschlossen", verweist Prinz auf die vor knapp eineinhalb Jahren eingeleitete Strategieplanung. Unter anderem ist vorgesehen, den Umsatz des Unternehmens durch zusätzliche Innovationen in den nächsten Jahren kräftig zu steigern.

Trotz der rezessiven Wirtschaftssignale liegt Prinz derzeit offensichtlich nicht nur mit der eigenen Planung auf Kurs, sondern auch hautnah am Puls der Zeit. Katharina Prinz: "Speziell in der jüngeren Vergangenheit ist es uns gelungen, in Kernbereichen mit neuen Produkten wie einem schraubfähigen Profil für extrem dicke Bodenbeläge und einem sehr flachen Klick-Produkt für Laminat Akzente im Markt zu setzen. Denn die Nachfrage an diesen Linien zeigt ebenso eine prosperierende Entwicklung wie unser gesamtes Portfolio. Dank des neuen CDs werden die Artikel nun auch im Handel noch schneller erkennbar sein."

aus FussbodenTechnik 03/09 (Marketing)