Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Föderation der Europäischen Parkettindustrie (FEP)

Jahre der Stagnation sind vorbei

Der europäische Parkettmarkt ist im Volumen im vergangenen Jahr um rund 5 % gewachsen, berichtet die Föderation der Europäischen Parkettindustrie (FEP). Nach noch vorläufigen Ergebnissen sind 2004 rund 88,5 Mio. qm in den alten FEP-Ländern abgesetzt worden. Auch wenn der Verband bisher noch keine präziseren Aussagen machen kann, so erwartet man in Brüssel doch, dass sich der gesamte Parkettverbrauch in den EU- und EFTA-Staaten von knapp 95 Mio. qm im Jahr 2003 in Richtung der 100 Mio. qm-Grenze bewegt habe.

Die ersten FEP-Zahlen zeigen, dass nach zwei Jahren der Stagnation wieder eine merkliche Steigerung zu verzeichnen ist, so wie bereits nach den leichten Zuwächsen im Jahr 2003 vermutet wurde. Für das aktuelle Geschäftsjahr geht der Verband von einer Fortsetzung des positiven Trends aus.

Doch ganz so positiv, wie sich die Zahlen auf den ersten Blick darstellen, sei die Situation aber nicht.

Die Hersteller von Mosaik- und Massivparkett beispielsweise standen 2004 vermutlich unter gleichbleibend starkem Druck, sei es durch den Wettbewerbsdruck von anderen Produzenten außerhalb der EU, als auch durch eine geringere Nachfrage beim Endverbraucher.

Neue Brandschutzverordnung

FEP Föderation der Europäischen Parkett-Industrie
Mehrschichtparkett zählt jetzt auch für die US-Zollbehörden nicht mehr zu Sperrholz.

Weiter berichtet die FEP von legislativen Veränderungen für die Parkettindustrie. So steht bei den neuen Brandschutz-Normen nur noch die formale Ratifizierung durch die EU-Behörden aus. Im Vorfeld hatte der europäische Fachverband knapp 60.000 EUR für die Untersuchung und Dokumentation ausgegeben, um den Herstellern die spätere Anwendung zu erleichtern. Wenn die Umsetzung erfolgt, ist der Weg frei für die CE-Kennzeichnung von Parkett - auch hier wird es in naher Zukunft für die Parkettproduzenten technische Richtlinien geben.

WCO regelt Einstufung von Mehrschichtparkett

Das Harmonised System Committee der World Customs Organisation (WCO) hat außerdem entschieden (NC0836E1), dass Mehrschichtparkett unter die Zoll-Klassifizierung 44.18 fällt und nicht wie bislang von den US-Zollbehörden praktiziert unter 44.12 (Sperrholz). Dementsprechend ist die Erhebung eines Zolls in Höhe von 8 % nicht zulässig, berichtet die FEP abschließend.

aus ParkettMagazin 01/05 (Wirtschaft)