Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Weitzer Parkett GmbH & Co. KG

Weitzer Parkett steigert Umsatz und Mitarbeiterzahl


Ein Umsatzplus von 25 % erwartet die Geschäftsleitung des österreichischen Parkett- und Massivtreppenherstellers Weitzer Parkett für das Geschäftsjahr 2004/05 (Ende: März 2005) - vor allem durch eine weitere Steigerung des Exportgeschäfts.

Bereits im Jahr 2003/04 berichteten die Verantwortlichen von einem 18 %igen Umsatzzuwachs mit einem Exportanteil von 45 %. Neben dem österreichischen Heimatmarkt gelten Deutschland, die Schweiz, Spanien, Italien und England als Hauptmärkte. Der Schwerpunkt der zukünftigen Expansionspolitik werde auf der Erschließung neuer Märkte wie China und Nordamerika liegen, so Weitzer.

Eine direkte Folge der guten Auftragslage ist auch die Erhöhung des Mitarbeiterstammes. Im Herbst 2004 waren rund 425 Personen bei Weitzer Parkett beschäftigt, im Vergleich zu 350 Mitarbeitern ein Jahr zuvor.


Im laufenden Geschäftsjahr haben die Österreicher 3 Mio. EUR in die Produktion von Weitzer Parkett und dem Tochterunternehmen Parkett Company investiert. Gebaut wurden eine Anlage zur Herstellung von zweischichtigem Fertigparkett, eine neue Sprinkleranlage sowie zwei weitere Trockenkammern, wodurch sich die Anzahl der Trockenaggregate in Weiz auf 38 und in Güssing auf 8 erhöhte. Dank der Investitionen vergrößerte Weitzer seine Produktionskapazität um 400.000 qm, so dass mittlerweile 1,8 Mio. qm Parkett im Jahr gefertigt werden kkönnen. Die Produktpalette umfasst Massivparkett, Massivholzdielen, Zweischicht- und Dreischichtparkett sowie Treppen, die einen Anteil von 10 % am Gruppenumsatz haben.

aus ParkettMagazin 01/05 (Wirtschaft)