Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tarkett

Linoleum XF jetzt ohne Ersteinpflege


Die demographische Entwicklung fordert zukünftig neue Lösungen im Gesundheitsbereich. Diesen Gedanken hat Tarkett frühzeitig aufgenommen und neue Rezepte für Praxiskonzepte erarbeitet. Denn: Ärzte werden vom Gesundheitsboom nur langfristig profitieren, wenn sie ihre medizinische Leistung in einem entsprechenden Wohlfühl-Ambiente anbieten. Dabei spielen Wärme, Farbe, Licht und nicht zuletzt der Fußboden als Differenzierungsmerkmale eine große Rolle.

Linoleum ist hier eins der Produkte, auf die Tarkett setzt. Praktisch: die neue Oberflächenausrüstung XF für "extreme Finish", die den Aufwand bei Reinigung und Pflege deutlich reduziert. Sie bietet nicht nur hervorragenden Widerstand gegen Abrieb, Flecken und Chemikalien, sondern ermöglicht Einsparungen bei den Unterhaltskosten bis zu 30%. Allein der Verbrauch von Wasser, Reinigungschemikalien und Energie lässt sich um bis zu 50 %senken. Auch ist keine Ersteinpflege mehr vor der Nutzung notwendig. Das verringert deutlich die Lebenszykluskosten. Verglichen mit unbehandelten Linoleumböden kann sich die zusätzliche Investition bei der Anschaffung bereits innerhalb eines Jahres amortisieren, argumentiert Tarkettt.

Ein Bestseller unter den Homogen-Belägen von Tarkett ist Eminent, jüngst mit neuen Dekoren und Farben aktualisiert und jetzt auch richtungsfrei dessiniert. Dabei verleihen farbig schimmernde Transparentartikel dem 2 mm starken Boden dreidimensionale Optik, die Ton-in-Ton-Colorierung wirkt elegant. Die Farbpalette wurde auf 26 Colorits erweitert.

Dank modernster Computertechnologie können auch Intarsien, individuelle Motive oder Logos realisiert werden: dabei profitiert Tarkett von dem durch Marley erweiterten Know how im Bereich der computergesteuerten Präzisionsschneideanlagen.

Referenzobjekt Pflegezentrum Ederer, Mering

Tarkett Holding GmbH
Ein Bestseller unter den Homogen-Belägen von Tarkett ist Eminent, jüngst mit neuen Dekoren und Farben aktualisiert und jetzt auch richtungsfrei dessiniert. Die Farbpalette wurde auf 26 Colorits erweitert.
Tarkett Holding GmbH
Das Nassraum-Konzept für die Bäder der einzelnen Zimmer wurde von Tarkett entwickelt. Granit Multisafe auf dem Boden und Wallgard Aquarell an den Wänden sind wannenförmig verlegt mit fugenlosem Boden- und Wandübergang.

Nur knapp ein Jahr dauerte die Verwandlung des ehemaligen Krankenhauses Mering in das Pflegezentrum Ederer. In freundlicher Atmosphäre mit warmen, orange-dominierten Tönen werden bis zu 50 Patienten versorgt, darunter 30 Kurzzeitpatienten und 20 in der Tagespflege. Die Betreiber Maria und Herbert Ederer bieten hochwertige Pflege - ein Anspruch, der sich auch in der Gestaltung der Räumlichkeiten widerspiegelt. Architektin Ursula Schwab setzte diese Vorstellungen in helle, Licht durchflutete Architektur um. Die Entscheidung für den Tarkett PVC-Bodenbelag Acczent Solo stand von Anfang an fest. Denn schon in ihrem Pflegezentrum in Königsbrunn wurde 1996 Acczent Solo verlegt, der nach neun Jahren immer noch "wie neu aussieht".

Acczent Solo besticht vor allem durch sein hochwertiges Dessin. Der heterogene Bodenbelag mit 3D-Prägeeffekt ist in 19 modernen Farben, sechs davon auch als Fliese (Acczent Cube), lieferbar. Eine zusätzliche Ausrüstung gegen Pilze und Bakterien mit Sanitized sowie die PUR-Reinforced (Polyurethan) Ausrüstung ermöglicht eine moderne, kostengünstige Reinigung.

Der Entwurf des Designbüros Jacob nahm mit farbigen Feldern architektonische Linien auf: Deckenstützen im großen Aufenthaltsraum und in der Cafeteria der jeweiligen Etagen sind Ausgangspunkte einer dynamischen, farblich sehr freundlichen Bodengestaltung. Eine orange-beige Grundstimmung wird durch einzelne Farbakzente in kühlerem Blau oder Grün abgesetzt, die die einzelnen Geschosse kennzeichnen. Die Dynamik ergibt sich durch eine diagonale Feldaufteilung, die Zonen schafft und den langen Erschließungsflur optisch verkürzt und "wohnlicher" gestaltet. Die Einzelzimmern sind mit multifunktionalen Betten, einem Tisch und Stühlen aus Buche ausgestattet. Auch die Farbwahl der Stuhlpolster und der Gardinen wurden mit dem Gestaltungsentwurf des Bodens abgestimmt.

Das Nassraum-Konzept, von Tarkett entwickelt, kam in den Bädern der einzelnen Zimmer zum Einsatz. Granit Multisafe auf dem Boden und Wallgard Aquarell an den Wänden garantieren Sicherheit, dauerhaft schöne Optik und sind dabei absolut wasserdicht sowie extrem belastbar. Granit Multisafe ist wannenförmig verlegt mit fugenlosem Boden- und Wandübergang. Für eine wasserdichte Lösung wurde systemkonformes Zubehör benutzt.

aus BTH Heimtex 04/06 (Sortiment)